Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: G8: Schweizer Aktivist zu 10 Tagen verurteilt ::
14-07-2006 13:48
AutorIn : hitsch : http://
Adi's Velo alleine am Strassenrand.... Adi Sauter ist immer noch schuldlos in Russland in Haft. Ganz
offensichtlich verfolgt die russ. Polizei also die Strategie, alle Leute die
potentiell vielleicht gegen den G8 demonstrieren könnten, während des G8s zu
inhaftieren damit nur ja keine Kritik hochkommt. Ein Riesenverstoss gegen
die Menschenrechte, das dürfen wir auf keinen Fall akzeptieren, sonst wird
es nur noch immer schlimmer mit dem Machtmissbrauch der Polizei!

Bitte helft alle mit Adi da so schnell als möglich wieder rauszukriegen. Es
kann doch nicht sein dass jemand schuldlos zu 10 Tagen Knast verurteilt wird.
Adi's Velo alleine am Strassenrand....
Adi's Velo alleine am Strassenrand....
Zusammenfassung der Lage:
- Adi Sauter ist im Rahmen einer Velokarawane im Vorfeld des G8 (dieser
beginnt am Samstag 15.7) von Berlin nach St. Petersburg gereist. Er ist dort
auch gut angekommen.
- Die russische Polizei hat diese Woche, noch bevor der G8 überhaupt begann,
begonnen einfach willkürlich Personen zu verhaften und wirft ihnen
irgendwelche erfundenen Dinge - bevorzugt öffentliches Urinieren - vor, um
sie dann während dem G8 ins Gefängnis stecken zu können.
- Der Schweizer Adrian Sauter wurde am 11.7. um 4h morgens verhaftet und am
12.7. wegen "öffentlichem Urinieren" zu 10 Tagen Haft verurteilt und das
obwohl er in einer Wohnung verhaftet wurde, also drinnen! (und diese auch schon
seit geraumer Zeit nicht verlassen hatte)
- Auch 2 Deutsche aus der Velokarawane wurden bereits zu 10 Tagen Haft verurteilt (das Auto gegen das sie angeblich uriniert haben wurde nicht näher benannnt...)

- Amnesty International hat im Vorfeld des G8 vorbeugend bei Präsident Putin
und anderen russischen VertreterInnen interveniert und Bedenken geäussert
bezüglich eines möglichen unangemessenen Vorgesehens der Polizei. Sie
überwachen die Situation und sind besorgt über die Ereignisse in St.
Petersburg (mündl. Auskunft, Steven, Russ. Sektion Amnesty International in
London, 13.7.06)

Wir fordern:
- Ermöglichung eines direkten Kontaktes mit seiner Familie
- sofortige Freilassung von Adi Sauter
- Öffentliche Verurteilung der willkürlichen Vorgangsweise seitens der
russischen Polizei durch Schweizer Behörden/Regierung

Was kann mann, frau, mensch tun
- Schweizer Generalkonsulat in St. Petersburg kontaktieren und einfordern
sich das Generalkonsulat für eine sofortige Freilassung einsetzt
- Sektion Konsular. Schutz in Bern kontaktieren, zuständig ist Herr Guelat
031 322 31 54, selbige Forderungen
- Medien informieren > sehr wichtig um Druck zu machen
- bekannte Persönlichkeiten bitten für Adi zu intervenieren

Links:
Info Velokarawane:  http://caravan2006.outra.net/wiki/Main_Page
Info über verurteilte Deutsche und Vorgangsweise Polizei:
 http://www.aktuell.ru/russland/panorama/deutsche_g8_gegner_zu_zehn_tagen_haf
t_verurteilt_2083.html,
 http://krusenstern.kaywa.ch/p195.html

Ein erster Presseartikel über Adi Sauter ist mittlerweile im Basler Stab veröffentlicht worden.
 http://epaper.baslerstab.ch/sixcms/detail.php?id=18497&template=ep_start

Der Knast in Russland verweigert offenbar jeglicher telefonische Kontakt und Briefverkehr! Tortzdem werden hier alle aufgerufen, Protestschreiben an folgende Adressen zu verfassen:


Mittlerweile ist auch der Aufenthaltsort bekannt. Hier die Adresse des Knastes
Isolator Vremennogo Soderzhanija
Zakharjevskaja 19
St. Petersburg
Russia


ADRESSEN

DÉPARTEMENT FÉDÉRAL DES AFFAIRES ÉTRANGÈRES
Division Politique VI
Section Protection Consulaire
Bundesgasse 32
3003 Berne
Schweiz
Téléphone +41 (0)31 / 322 31 54
E-Mail officiel  pa6-konsschutz@eda.admin.ch

Das Gefängnis in St. Petersburg:
Isolator Vremennogo Soderzhanija
Zakharjevskaja 19
St. Petersburg
Russia

Schweizer Generalkonsulat in St. Petersburg
Tchernyshevskogo Pr. 17
191123 St. Petersburg
Tel.: +7 812 327 08 17
Tel.: +7 812 327 08 19
Fax: +7 812 327 08 29
E-mail:  vertretung@stp.rep.admin.ch







 :: 3 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
  Und die russische Botschaft?
14.07.2006 15:16  
Ein Protestschreiben an die russische Botschaft gehört da unbedingt noch dazu!

Russie / Russische Föderation

Ambassade Russie, Fédération
Chancellerie:
Brunnadernrain 37, 3006 Bern
case postale, 3000 Bern 15 031 352 05 66
et 031 352 64 65
Fax 031 352 55 95

Service consulaire:
Brunnadernstr. 53, 3006 Bern
case postale, 3000 Bern 15 031 352 05 67
et 031 352 04 25
Fax 031 352 64 60

Représentation commerciale de la Russie en Suisse
Schanzeneckstr. 17 -19, 3012 Bern
case postale, 3001 Bern 031 301 18 71
et 031 301 01 26
Fax 031 301 44 09


AutorIn: nochwas
  Medien
14.07.2006 15:36  
Schweizer Medien sind informiert!!!!!


AutorIn: Pagan
  Adi Sauter noch immer in Haft
18.07.2006 11:52  
Adi Sauter ist noch immer in St. Petersburg in Haft. Gegenüber www.pressefreiheit.ch bestätigte die Sprecherin des EDA Carine Carey am Dienstag, 18. Juli 06, dass Sauter von den russischen Behörden gefangen gehalten wird. Der Schweizer Konsul in St. Petersburg soll Sauter besucht haben. Die Schweizer Botschaft in Russland sei mit den Behörden in Kontakt.
"Stille Schweizer Diplomatie" wie üblich - für den Protest sind andere zuständig.


AutorIn: www.pressefreiheit.ch | Web:: http://www.pressefreiheit.ch
 :: Nicht inhaltliche Ergänzungen :
  1. Repression? Harmloser Scheiss! — Vergleich mal
  2. Wehleidige Bürger, geht doch zur Helsinki Federation! — Vergleich mal
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!