Ich telefonierte mit Stadtrat Robert Neukomm!
  07-03-2003 20:57
Auteur : Robert Neukomms Busenfreund (xx) :: : http://
 
 
  Robert Neukomm, Zürcher Stadtrat, ist willenlos, bzw. kann die Wahrheit nicht akzeptieren.  
     
  Hallo Freunde,


ich telefonierte heute ca. 20 Minuten (um ca. 1430) mit Bobbi Neukommilein, äh Robert Neukomm.

Es ging um diese Sache hier:
 http://www.indymedia.ch/de/2003/03/5293.shtml
(Und um den FFE vom November. Ich versuchte Herrn Neufromm übrigens seit November immer wieder zu erreichen).

Also Herr Neukomm schien es gleichgültig zu sein, dass ich 2 mal grundlos weggesperrt wurde wg. Dr. Erlinger.

Herr Neukomm meinte, ich bräuchte keinen Anwalt, der würde nur Geld kosten, und wenn ich nix getan hätte, hätte ich auch nix zu befürchten.

Eine interne Untersuchung werde es schon geben (da schien er aber selber nicht sicher zu sein was er machen will), aber er könne sich meine Geschichte nicht vorstellen.

Es gebe immer verschiedene Wahrheiten. Und ich sehe ees eben so, andere sehen es anders.

Erst als ich sagte, meine Sozialberaterin (da ich Geld habe vom Soziamt) seie im November beim Gespräch, dass später zum FFE führte dabei gewesen (und sie hat gesagt, ein FFE seie unnötig),
wurde er hellhörig, fragte nach ihrem Namen, und schien mir plötzlich wenigstens ein bisschen zu glauben.

Auch sonst war es interessant: Er hat nicht vor den korrupten Stadtarzt zu suspendieren und hielt es auch nie für nötig auf meine vielen Mails und Briefe zu antworten.

Er sagte, ich habe ja nichts zu befürchten, wenn ich nichts getan habe.
(Dass ich aber 5 Tage in der Psychiatrie und diese Woche 1 Tag in U-Haft war, scheint ihm egal zu sein...)

Vom Gespräch mit Erlinger berichtete ich ihm auch. Er wollte mir nicht direkt glauben, dass ich keine Drohungen ausgesprochen habe.


Kurz gesagt: Robert Neukomm lässt den Faschoarzt, oder heisst das Stadtarzt? , naja den Dr. Kerlinger, äh Erlinger, weiterhin brav unschuldige Leute einweisen, usw., da es ihm (dem Freufromm äh Neukomm) scheinbar ziemlich egal ist, was seine Bürger belastet.

Ich sagte noch, ich würde einem Gespräch mit Dr. Erlinger und Neukomm zusammen zustimmen, denn ich stehe zu meiner Version, Dr. Erlinger könne das aber nicht.
Dann meinte Neukomm ich hätte doch schon Kontakt mit Erlinger. Dann musste ich erklären, dass jeder Kontaktversuchh sofort als Morddrohung aufgefasst wird...

Nebenbei erwähnte ich noch, dass Dr. Erlinger Akten weitergab, in denen (fälschlicherweise!) behauptet wird, ich hätte einen 13-jährigen Knaben angemacht und 14-jährige Mädchen sexuell belästigt.
(Diese Infos liess Reto Heimgartner, Durchgangsheim Riesbach, Tel. 01 383 64 15, vor einigen Jahren in die Akten von mir einfliessen und die Gerüchte machen noch heute dank Stadtrat Neukomms mitarbeitern die Runde, was Herr Neukomm vollkommen in Ordnung findet.


Wie blöd, korrupt und meinungslos kann ein Stadtrat eigentlich sein? Die Antwort:
Neukomm wählen, Wähler quälen!


Gruss
Euer
xx
Razziaadresse (mit Aufforderung an die Bulleria mir die Fresse einzuschlagen):
xx
80xx Fascho-City, äh Zürich

PS: Das nächste Gespräch mit einem Stadtratsmitglied wird aufgezeichnet und hier als Audiodatei veröffentlicht. Dann wisst ihr mal, wer unsere Stadt wie führt...


PPS: Ich hoffe, dieser Beitrag war nicht zu krass für Indymedia. Aber die Art wie Neukomm seine Meinung vertrat (hat er eine eigene) lässt darauf schliessen, dass er unter Drogen steht... (so eine Meinungslosigkeit zu solch brisanten Themen kann ich mir nicht anders erklären. Wobei er von mir aus konsumieren soll, was er für gut hält. Er kann auch meinen Haftbefehl rauchen).
 
     
   
  > Ajouter un commentaire  
 
> Übersetze diesen Artikel (.onion)
> Artikel als PDF runterladen (.onion)
> Diesen Artikel als e-Mail versenden (.onion)
 
> Ajouter une traduction à cet article
> Télécharger l'article au format .PDF
> Envoyer cet article par e-mail
    E-Mailadresse von Robert Neuschlumpf 2003-03-07 21:32    
   robert.neukomm@gud.stzh.ch
steht gerne für Anfragen zur Verfügung, ebenso
 ulrich.erlinger@gud.stzh.ch

Und ein Polizist, der nur so nebenbei sagte, er kille mich (im November):
 markus.zett@stp.stzh.ch
und seine Ober-Chefin:
 esther.maurer@stp.stzh.ch

Schreibt denen ruhig mal, aber erwartet keine Antwort.
 
  Halif Neukomm  
    Robert Neukomm bedroht mich 2003-03-08 15:12    
  Hallo,


am Telefon hat Robert Neukomm (als ich sagte, Dr. Erlinger hätte Freiheitsberaubungen, Amtsmissbräuche und Verleumdungen gemacht)
mir gesagt, ich müsse langsam aufpassen was ich sage.


So, deswegen renne ich nun auch zur Polizei und sagte, Robert Neukomm bedrohe mich.

SO wird der Spiess mal umgedreht.

Wer bei der Anzeige gegen Neukomm dabei sein möchte,
kann sich melden:
079 335 45 74

Alexander Moshe
Im Struppen 16
8048 Zürich
(ich bin ja immer noch auf freiem Fuss? Wo bleiben heute die Bullen?)

 
  Alexander Moshe  
    matell und fisher-price 2003-03-08 20:32    
  du alexander - willst du dir nicht mal ein anderes hobby suchen? fee sind fies, ja klar (kenne es aus eigener, ca. 5 mal länger andauernder erfahrung als du). aber weisst du, das interessiert hier glaubs keinen mehr so wirklich. oder soll ich, getreu des kunzelmann'schen kalauers, etwa hier davon berichten, was meine sörgelchen so sind im alltaäglichen kriegskapitalismus? eben - auch nicht.  
  ich-ag  
    FFE sind nicht zu vergessen 2003-03-08 21:46    
  Hallo "Ich-AG",

ich verstehe was du meinst.

Andererseits wird das Thema FFE doch hier viel zu wenig thematisiert, oder?

Du hast recht, ich sollte nicht zuviel über mich schreiben, aber es gibt Themen die eben hierher gehören, weil die Gesellschaft sie nicht haben will, und es täglich Opfer gibt...


Alex
 
  Alexander Moshe  
    Fick Dich doch ins Knie 2003-03-08 23:13    
  Sag mal, was willst Du uns mitteilen Armer? Dass Du keine Medis mehr hast? Dass Dir das Sozialamt zu wenig Geld bezahlt? Nun, ich denke, dass 2600.--/Monat und eine gratis Wohnung eigentlich schon fast zu viel für Dich sind! Zudem bezahlst Du ja dann keine Steuern mehr. Also reg Dich ab und zieh Leine. Psychopaten, die irgendwelche Parolen an illegalen Demos rumschreien und damit die anständigen Leute aufregen, gibt es schon genug.

Fuck off!

 
  Sozialhilfe Empfänger Hasser  
    Lustig 2003-03-09 00:38    
  Hallo

>Sag mal, was willst Du uns mitteilen Armer? Dass Du keine >Medis mehr hast?

Was für Medis?

>Dass Dir das Sozialamt zu wenig Geld
>bezahlt? Nun, ich denke, dass 2600.--/Monat und eine gratis
>Wohnung eigentlich schon fast zu viel für Dich sind!

Sorry, aber ich habe wohl wesentlich weniger Geld als du hier denkst.
(Wenn man es genau nimmt bekomme ich weniger als die Hälfte von dem was du da oben schreibst!)

>Zudem bezahlst Du ja dann keine Steuern mehr.

Doch, Steuern muss jeder - auch ich als Sozialhilfeempfänger - zahlen. Auch da scheinst du nur falsche Argumente zu haben.

>Also reg Dich ab und zieh Leine.

Ich habe mich gar nicht aufgeregt, habe nur gesagt, das Thema FFE sollte im Allgemeinen mehr thematisiert werden in der Schweiz. Und bei dieser Meinung bleibe ich.

Und mit "zieh Leine" willst du mir wohl den Mund verbieten?
Traurig, dass gewisse Leute hier so einen Ton nötig haben.

>Psychopaten, die irgendwelche Parolen an
>illegalen Demos rumschreien und damit
>die anständigen Leute aufregen, gibt es schon genug.

Psychopaten, Parolen, illegal, "anständige Leute".
"Sozialhilfe Empfänger Hasser"

Sorry, aufgrund deiner Wortwahl würde ich vermuten, dass du aus der rechtsradikalen Szene kommst.
(Ist nur eine Vermutung, ich weiss es ja nicht.)

Also nochmals:
Vielleicht war es ein Fehler, einen neuen Beitrag in Indymedia zu stellen, nur weil ich mit einem Stadtrat telefoniert habe wg. eines FFEs sowie wg. ungerechtfertiger Anzeige mit U-Haft (als Folge).

Ich habe dann ja auch dem Kommentierer zugestimmt, dass ich nicht jedes meiner Probleme hier ausbreiten sollte.
Andererseits sollte man das Thema FFE nicht vergessen.
Das ist mein Standpunkt.

Der erste Kommentator hat den Ton noch gut gewählt, und ich stimme seinen Argumenten weitgehend zu.
Aber was du hier (anonym) ablässt ist vom Niveau her auf einem Bauernhof besser angesiedelt als hier.
(Wieso bin ich ein Psychopath, etc. ???)

Evtl. kann noch jemand anders dazu stellen nehmen, ob mein Verhalten hier auf Indymedia wirklich "psychopathisch" ist?


Gruss
Alex Moshe, der sich nur noch sehr wundert.....
 
  Alexander Moshe  
    Privates auch privat lösen 2003-03-09 02:16    
  Hallo Moshe

Deine Beiträge sind ja schon ein bischen sehr seltsam, da kann ich verstehen, dass ein Genosse ausrastet. Schliesslich geht es hier um die Vorbereitung einer Revolution und nicht um irgendwelche privaten Probleme. Aber Du hast recht, der hat sich schon im Ton vergriffen.

Versuch doch einfach Deine privaten Probleme auch privat zu lösen, dann regt sich niemand mehr auf. Und wenn es Dir wieder besser geht, bist Du selbstversändlich auch wieder willkommen bei den Revolutionären und Revolutionärinnen.

Kommunistische Grüsse an Dich.
 
  Ali  
    @ ali 2003-03-09 08:17    
  Das Private ist Politisch, immer noch. Ob du das wahrhaben willst oder nicht.
Polizei- und Beamtenwillkür sind nicht Probleme einzelner, auch wenn nicht alle gleich betroffen sind. Revolutionär sein, heisst sicher nicht andere verdrängen, marginalisieren zu wollen (z.B. von Indymedia "Und wenn es Dir wieder besser geht, bist Du selbstverständlich auch wieder willkommen bei den Revolutionären und Revolutionärinnen") So schreiben keine Revolutionäre sondern eben Reaktionäre, Bünzlis, die glauben sie seien "normal".
@ ich-ag, über wessen sorgen, wenn nicht deine eigenen willst du berichten? (Immer die anderen, gell?).
Die Intoleranz gegenüber anderen ist erschreckend, da ist mir der Boby "Slaughterhouse" Neukomm noch fast lieber.

Dass hier Begriffe wie "Privat" oder "Psychopatisch" überhaupt benutzt werden, um Teile der Welt zu beschreiben, zeigt was für Leute Indymedia ebenfalls benutzen.
 
    Du störst Moshe 2003-03-09 17:16    
  Lass bitte in Zukunft Deine Ausführungen zu persönlichen Problemen, Genosse Moshe. Du schadest mit solchem Geschreibsel uns RevolutionärInnen enorm. Persönliches soll persönlich bleiben, jeder Mensch hat solche Dinge zu Gunsten der Revolution zurückzustecken.

Ich sage es Dir jetzt nochmal im guten Moshe: Lass das in Zukunft! Wir sind hier nicht das Psycho Portal und auch nicht das Sozialamt. Wir sind die Geburtsstätte der sozialstischen Revolution und der Freiheit der Unterdrückten.

Sozialistischer Gruss von einem Aktivisten
 
  No To War  
    Warum ist manch einer hier so unfreundlich? 2003-03-09 19:29    
  @Sozialhilfe Empfänger Hasser

Ich hoffe das Du nie in die Lage geraets,mal Sozialhilfe zu beziehen.
Ich hoffe es war ein einmaliger Ausrutscher.
Ich weiss wovon ich Rede und kenne die Noete der Betroffenen,bis vor kurzen war ich noch hier organisiert.
www.tuwas.info

@all
Meint Ihr denn wirklich,das Alex seine Schwierigkeiten mehr privater Natur sind?
Fuer mich ist das ueberwiegend auch ein politisches Thema,auch wenn es manchmal den Anschein des privaten Charakters hat.
Vielleicht mag der eine oder andere noch einmal darueber nachdenken.
Uebrigens,ich habe u.a. auch mal versucht mit diesem Dr.Erlinger zu telefonieren-
Es ist einfach schwierig mit derartigen Leuten zu Reden!
Aber wer sollte Alex denn sonst irgendwie helfen?

Gruss aus Norddeutschland
ralf
*ratlos*
+494611825170


 
  Ralf  
    Die Revolution verarschen 2003-03-10 00:54    
  Mit solchen Ausflügen ins psycho Privatleben versuchen gewisse Leute die Revolution zu verarschen bzw. aufzuhalten. Solche üblen Scherze von ganz rechts sind aber alles andere als lustig sondern auf ihre Art reaktionär.

Allerdings können solche lächerlichen Versuche uns Kommunisten weder aufhalten noch beeindrucken.

Schnauze halten rechts ignorieren um die kümmern wir uns nach der Revolution.
 
  Rexhepi  
  > Ajouter un commentaire  
 
Prends l'information en mains
Text Angriff auf Martullo-Blocher
20-07-2018 08:07 - markus somm
Text Paraphysique de la haine
25-07-2017 06:11 - Patrice Faubert
Text Paraphysique de pathognomonie
23-07-2017 09:07 - Patrice Faubert
Text Stéréotypie des idéologies dominantes
20-07-2017 07:24 - Patrice Faubert
Text L'anarchie contre l'idéologie
17-07-2017 06:01 - Patrice Faubert
Text L'anarchie contre l'idéologie
17-07-2017 05:58 - Patrice Faubert
Image Misère du « subversivisme »
17-07-2017 04:20 - Freddy GomeZ
Text libertaires, l’intersectionnalité, les races, l’islamophobie
17-07-2017 00:58 - http://www.grand-angle-libertaire.net
10 commentaires
Text Biomorphisme anéchoïque
15-07-2017 09:34 - Patrice Faubert
Text « races sociales », racialisme, racisme
13-07-2017 13:40 - LadJ&dprintemps
7 commentaires
Text Impostures d'impostures
13-07-2017 06:19 - Patrice Faubert
Text Oui la race ça nous agace et ça nous emmerde !
12-07-2017 13:05 - Antifascistes multiculturalistes et internati
8 commentaires
Image Autoritär, elitär, reaktionär − die Neue Rechte
11-07-2017 21:37 - klr
Image Les Français juifs seraient-ils des citoyens à part ?
11-07-2017 09:22 - UJFP
1 commentaire
Text Enfants du smartphone, enfants de l'iPhone
10-07-2017 05:33 - Patrice Faubert
Text Paraphysique de blablalogie
09-07-2017 08:01 - Patrice Faubert
Text Houria Bouteldja Je combats mon intégration
08-07-2017 00:46 - Olivier Mukuna
5 commentaires
Text L’homme (de gauche) qui croyait à la barbarie
07-07-2017 17:34 - Najate Zouggari
3 commentaires
Text Défendre la liberté d’expression partout en France !
07-07-2017 13:11 - Khamsa fi 3aynkoum
5 commentaires
Text Paraphysique des cerveaux nazifiés
07-07-2017 06:00 - Patrice Faubert
Text Paraphysique de la synarchie
05-07-2017 09:49 - Patrice Faubert
Text Députés macronistes qui n'ont rien à envier au FN
03-07-2017 13:45 - Jerôme Martin
2 commentaires
Image Cinq réponses au « débat sur l’identité nationale »
03-07-2017 13:35 - Pierre Tevanian, Sylvie Tissot
3 commentaires
Text Insupportable ingérence du CRIF
03-07-2017 13:26 - AFPS
Text Manifeste pour un antiracisme politique
03-07-2017 10:55 - Eric Fassin
3 commentaires
Text Biopsychosociologie de la vie marchande ou Pornification
03-07-2017 05:50 - Patrice Faubert
Text Emmanuel Macron soutient la légitimité de Bachar Al-Assad
01-07-2017 17:01 - Revolution et libertés
1 commentaire
Text L’anti-racisme dit « politique » : normalisation, religiosit
30-06-2017 10:27 - Fleurs
2 commentaires
Text Les résultats de l'islam politique aux législatives 2017 [Fr
30-06-2017 10:21 - Carla Parisi
Text Homophobie décoloniale : Être l’homo du PIR, ou ne pas l’êtr
30-06-2017 09:41 - Les amis de Juliette et du printemps
2 commentaires
Text Les positions bourgeoises de l’UJFP
30-06-2017 09:33 - -
6 commentaires
Text Les soupapes de sécurité
30-06-2017 06:28 - Patrice Faubert
Image Être Sioniste & Antisémite
29-06-2017 14:48 - YASSER LOUATI
6 commentaires
Text Utiliser le mot « race » ?
29-06-2017 14:40 - mignon chaton
3 commentaires
Image Gaza : un crime contre l'humanité
29-06-2017 14:28 - Bureau national de l’UJFP
2 commentaires
Text Soutien à Houria Bouteldja et à l’antiracisme politique
29-06-2017 13:32 - UJFP
Image Non, l’antiracisme politique n’est pas racialiste !
29-06-2017 13:23 - Les ennemis de Juliette
Text Halitose
27-06-2017 06:27 - Patrice Faubert
Text Verbatim
25-06-2017 07:48 - Patrice Faubert
Text Assemblée en mixité révolutionnaire et non-mixité de classe
24-06-2017 01:45 - révolutionnaires contre le racialisme et son
2 commentaires
Image Une note de lecture critique de « La fabrique du musulman»
22-06-2017 23:33 - souslaplagelespaves.noblogs.org
3 commentaires
Text Allo ?
22-06-2017 11:24 - Faubert Patrice
Image La non-mixité : une nécessité politique
21-06-2017 15:09 - anti-sexisme
1 commentaire
Image Gaza : vers un nouveau massacre, pire que les précédents
21-06-2017 14:17 - Gideon Levy
Text Contre obsession religieuse raciale - fabrique du « musulman
21-06-2017 14:10 - Nedjib Sidi Moussa
7 commentaires
Text Le fantôme d'Ernest Coeurderoy
20-06-2017 06:39 - Patrice Faubert
Text Psychosomatique de radioactivité
18-06-2017 09:51 - Patrice Faubert
Text La fausse conscience, conscience de l'imposture
16-06-2017 07:11 - Patrice Faubert
Image L’ islamisme n’ est pas une Religion !
15-06-2017 18:24 - Des portes paroles du collectif
7 commentaires
Image L’islamophobie n’est pas une opinion
14-06-2017 22:02 - iaata
1 commentaire
>> Archives newswire <<