Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: ANTIFA BIEL gegründet ::
 Themen | Antifaschismus 16-06-2009 15:17
AutorIn : Kollektiv "Schatten über Biel"
Kampf dem Faschismus
Mitteilung des Kollektivs "Schatten über Biel":

Wir müssen immer wieder feststellen, dass es in der Region Seeland, immernoch etliche verstecke rechtsextreme Kreise gibt!

Das offizielle Biel stellt sich gerne als weltoffene, tolerante und bunte Stadt dar. Wenn aber Menschen wie Herr Scherrer, Herr Rickenbacher und Fischer den Stadtrat bekleiden können, bedeutet dies, dass ein grösserer Teil der WählerInnen ein tendenziell rassistisches wenn nicht gar tendenziell faschistoides, Gedankengut vertritt. Was einen idealen Nährboden für Neo-Nazis darstellt.

Wir werden nicht zulassen, dass Biel zu einer Hochburg der Neo-Nazis und der salonfähigen Rassisten wird!

Wir fordern daher alle BetreiberInnen von Restaurants, Bars, Pubs, etc. in der Stadt Biel auf, Rechtsextreme weder zu bedienen noch zu tolerieren!
Wir fordern von der Stadt klare Stellungnahmen gegen Rassismus! Wir fordern die Stadt und Schulen auf, präventiv mit geeigneten Massnahmen gegen Rassismus, Faschismus und Sexismus vorzugehen!

Um den Kampf gegen solche Gruppen aufzunehmen und um bestehende Linksautonome Kreise zu unterstützen, gründen wir per sofort die ANTIFA BIEL!

Unsere Ziele:
1. Wir wollen aufklären, über faschistische Organisationen informieren, die Öffentlichkeit sensibilisieren, um so die Zivilcourage zu fördern und gegen das Vergessen anzukämpfen.
2. Solidarische Widerstandsstrukturen aufbauen und fördern.
3. Präsent sein im öffentlichen Raum, uns weder von FaschistInnen noch von den Bullen verdrängen und wegprügeln lassen.
4. Bestehende faschistische Organisationen und Banden schwächen, um ihren Zuwachs zu stoppen und ihre Ausdehnung zu verhindern. Netzwerke aufdecken und verbotenes Gedankengut zur Rächenschaft ziehen.
5. Schon hier und heute einen solidarischen, antirassistischen, antisexistischen, antikapitalistischen Alltag leben, am Arbeitsplatz, in der Schule, auf der Gasse, im eigenen Umfeld und Freundeskreis, so schwierig es auch sein mag.

!Naziskin wir kriegen dich - Übergriffe rächen sich!
!Widerstand ist wunderbar - autonome Antifa!

ANTIFA BIEL - Kollektiv "Schatten über Biel"
www.site4free.tk/users/bnc
 :: 4 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
  Kontakt
17.06.2009 13:04  
Fände ich eine gute sache.
melde dich doch über pajd(at)gmx(dot)ch!!

Solidarische Grüsse aus Biel


AutorIn: Antifa Biel
  Mais non...
17.06.2009 20:49  
"Bestehende faschistische Organisationen und Banden schwächen, um ihren Zuwachs zu stoppen und ihre Ausdehnung zu verhindern. Netzwerke aufdecken und verbotenes Gedankengut zur Rächenschaft ziehen."

Tönt ja alles gut und recht und ich bin auch der Meinung, das Braun eigentlich nur als Farbe von Scheisse herhalten sollte. Nur was ist den aus eurer Sicht verbotenes Gedankengut? Alles was eurer Sicht der Dinge diametral entgegenläuft? Ansonsten schert ihr euch ja einen Scheissdreck um Verbote oder die Gesetze des Staates. Und wollt ihr tatsächlich Menschen, die verbotenes Gedankengut (und ich dachte, dass die Gedanken frei seien... sagt mal, was wollt ihr eigentlich in meinem Kopf?) zur Rächen- (Rache?)schaft ziehen (oder bloss Ortho-Fehler)? Auch noch gleich die Justiz spielen? So im Stil von: "He da läuft einer, hat ein Fred Perry Polo an und den hab' ich doch auch schon in diesem Laden gesehen, welcher angeblich Thor Steinar unter dem Tresen durch verkäuft... ich trommel mal die Jungs zusammen und dan geben wir ihm auf die Fresse. "

Zum Glück haben Leute wir ihr nicht mehr Einfluss und Macht. Es wäre wie damals im 3. Reich, nur dass ihr für das "Gute" kämpfen würdet. So wie sie damals auch dachten. Denkt darüber nach, bevor ihr auszieht, der Welt die richtige Gesinnung einzuprügeln. Naja, schon wieder, die Revolution frisst ihre Kinder.


AutorIn: J.J. Rousseau
  @ J.J. blablabla
17.06.2009 21:31  
Wie oben gesagt, kann man direkt Kontakt aufnehmen!
Siehe die Mailadresse, melde dich, und ich schreibe dir!

Denn wen man einfache Sätze nicht verstehen kann, oder zumindest interpretieren kann, sollte man die Fresse halten!

Melde dich und ich nimm mir gern die Zeit für dich!


AutorIn: Antifa Biel
  die ziele kommen mir bekannt vor...
17.06.2009 22:09  
die hab ich (ohne gewisse zusätze schon hier gesehen:

 http://www.buendnis-gegen-rechts.ch/ueberuns.htm

da kann ich den genossInnen nur einen guten start wünschen!


AutorIn: viel erfolg
 :: Nicht inhaltliche Ergänzungen :
  1. biel — bieler
  2. gratulation — antifaschist
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!