Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Lozärn stenkt au ohni üs ::
26-04-2009 19:51
AutorIn : ya basta!
Wiederbelebung Neustadtstr. 30& 32

Wir, eine Gruppe junger Frauen und Männer, haben in der Nacht vom Sonntag 19. April auf Montag 20. April die leer stehenden Häuser an der Neustadtstr. 30& 32 wiederbelebt. Unser Ziel ist es, in einer Hierarchie freien Gruppe, das alternative Zusammenleben zu erproben.

Die Stadt Luzern betreibt in Zusammenarbeit mit denn jeweiligen Grundstückeigentümern eine unhaltbare Wohnpolitik, welche der Profitmaximierung dient. Alte Häuser müssen immer mehr neuen Grossüberbauungen weichen. Das Ziel besteht darin, möglichst viele Leute auf möglichst kleinem Platz unterzubringen. Dies sehen sie als effiziente Platznutzung.
Wie effizient ist diese aber noch, wenn dabei die Lebensqualität immer mehr verloren geht?

Ist es erstrebenswert, in einer kleinen 3 Zimmerwohnung zu wohnen?
Ist es erstrebenswert, nicht mal seinen Nachbarn zu kennen?
Ist es erstrebenswert in einer Betonwüste zu leben?
Bedeutet dies tatsächlich Lebensqualität?

Wir haben jedenfalls keinen Bock darauf. Wir wollen Platz um unsere Ideen und Projekte gemeinsam auszuleben und uns entfalten zu können. Als Kollektiv zusammen essen, schlafen, streiten, diskutieren und feiern. Das Leben spielt sich für uns nicht bloss in den eigenen 4 Wänden ab.
Wir wollen auch anderen Leuten Platz und Raum bieten ihre Projekte zu verwirklichen und eine Plattform für den politischen Austausch ermöglichen.

Durch die momentane Stadtpolitik wird uns dies nicht bloss verunmöglicht, nein wir werden auch noch kriminalisiert dafür.

Ist es kriminell, wenn mensch sein leben selbst gestalten will?
Ist es kriminell, dass einem seine Mitmenschen nicht scheissegal sind?
Ist es kriminell, wenn mensch keinen Bock darauf hat bloss zu konsumieren?
Ist es kriminell, sich für seine Meinung einzusetzen?
Ist es kriminell, ein seit längerer Zeit leer stehendes Gebäude zu nutzen solange keine andere Verwendung dafür besteht?

Wir werden die Liegenschaft an der Neustadtstr. friedlich verlassen, doch wir werden uns auch in Zukunft gegen Immobilienspekulanten und Abriss auf Vorrat einsetzen.

Heut ist nicht alle Tage, wir kommen wieder, keine Frage...
 :: 3 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
  Schon wieder vorbei
28.04.2009 15:13  
Anscheinend ist es schon wieder vorbei mit der Besetzung:

 http://www.20min.ch/news/luzern/story/28183746

Weiss jemand was genaueres über die Hintergründe?


AutorIn: Schade
  @Schade
29.04.2009 10:59  
Wer lesen kann ist klar im Vorteil...

"Wir werden die Liegenschaft an der Neustadtstr. friedlich verlassen, doch wir werden uns auch in Zukunft gegen Immobilienspekulanten und Abriss auf Vorrat einsetzen."


AutorIn: Mieter
  Zürich: Sechs Hausbesetzungen innert zwei Wochen
30.04.2009 18:38  
Eine Villa am See, Häuser in der Enge und in den Kreisen 3 und 6 sowie ein Schulpavillon – Zürichs Hausbesetzer sind so aktiv wie selten zuvor. Der Grund: In der Szene herrscht «Wohnungsnot».(...)

Ganzen Artikel lesen:  http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/stadt/Sechs-Hausbesetzungen-innert-zwei-Wochen/story/28667271


AutorIn: http://www.tagesanzeiger.ch
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!