Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Bericht aus dem Volksgefängnis ::
 Themen | Anti-Kapitalismus/Globalisierung 21-04-2006 10:00
AutorIn : Revolutionäre Bewegung 1. Mai - Strasse frei : http://
Heute morgen haben wir beim Zunfthaus Rüden im nicht angeschriebenen Briefkasten oben rechts folgenden Bericht deponiert:
Da ein öffentliches Interesse am Böögg selbst besteht, und wir auch seinen Erbauer auf dem Laufenden halten wollen, möchten wir über die Befindlichkeit und die Haftbedingungen des Böögges berichten.
So also der erste Bericht über die Haft des Gefangenen "Böögg" aus dem Volksgefängnis der revolutionären Bewegung 1. Mai - Strasse frei.

Der Böögg geniesst eine bevorzugte und adäquate Behandlung.
Er darf fernsehen und Zeitungen lesen und hat so das Recht, sich selbst über seine Lage zu informieren. Abgesehen davon, dass sein Hals fehlt, er kein Gesicht hat und seine Arme nicht am Körper befestigt sind, ist sein Gesundheitszustand ausgezeichnet. Das Rauchen mussten wir ihm verbieten.
Besonders interessant waren für uns die Gespräche, die wir bis jetzt mit dem Bööggg führen konnten. Obwohl er auch heute noch über seine Verbringung ins Volksgefängnis protestierte, spricht er doch immer wieder von starken Differenzen zu den Zünftler-Bonzen. Auch im Gespräch mit anderen Böögggen, sagt er, kämen immer wieder die gleichen Themen zur Sprache. Wenn sie schon an vorderster Front die ganze Arbeit leisten müssten, die zudem mit starken körperlichen Strapazen verbunden sei, warum seien nicht sie es, die gemeinsam beschliessen, wann, wo und in wessen Namen sie brennen würden.

"Zum Brennen brauchen wir keine Zünfte, das können wir auch selbst", bekräftigte der Böögg aufgewühlt.

Auch über die Zünftler selbst war kaum ein gutes Wort von ihm zu hören. Das seien halt richtige Kapitalisten. Die verdienten auch sonst ihr Geld mit der Arbeit anderer. Vor allem dieser FDP-Stadtrat und Mitglied der Zunft zu den drei Königen, Martin Vollenwyder, sei ihm immer wieder durch sein schnöselhaftes Auftreten aufgefallen.
Auch für das Vorgehen der Polizei, zeigte der Böögg kein Verständnis. Die suchten ihn offenbar nur aus einem Grund, sagte er traurig, nämlich um ihn wieder zur Arbeit zurückzubringen, wo die Bonzen allein über ihn bestimmen können. Was wir schon lange wissen, dass die Bonzen und die Bullen zusammenspannen, damit wir für sie schuften müssen und uns dabei nicht wehren sollen, hat der Böögg nun am eigenen Leib erfahren müssen.

Auch dass sein Bruder, der Ersatzböögg, jetzt bewacht werde und mit Waffengewalt an seinem Arbeitsort festgehalten werde, zeige klar auf, wie es um die Situation der ArbeiterInnen in diesem Land bestellt sei.

Obwohl der Böögg offenbar über längere Zeit zum Teil stark isoliert in einem fundamental-reaktionären Umfeld gelebt hat, so hat er doch durch seine Situation ein erstaunliches Mass an Bewusstsein entwickelt.
Zum jetzigen Zeitpunkt möchten wir diese Aussagen aber nicht überbewerten. Das Stockholmsyndrom und seine Mechanismen sind uns bekannt.

Entsetzt allerdings war nicht nur der Böögg sondern auch wir, als uns zu Ohren kam, dass der Schokoladenhase (ein Aktivist unserer Bewegung), den wir als Ersatz für den Böögg zurückgelassen haben, von der Polizei verhaftet wurde.
Angesichts der dicken Bäuche, die im Innendienst der Polizei durchaus anzutreffen sind, müssen wir davon ausgehen, dass sich der Hase bei den Bullen in ständiger Gefahr befindet und unablässig um sein Leben fürchten muss. Wir verlangen die sofortige Freilassung unseres Genossen.

Revolutionäre Bewegung 1. Mai - Strasse frei!

P.S. Um die Authenzität dieses Berichts zu belegen geben wir hier eine kurze Beschreibung der Unterbringung unseres Gefangenen an seinem Arbeitsplatz in Stäfa ab, welche der Erbauer sicher bestätigen kann:
Die Arme hingen an einem Querbalken je an einem Hacken. Zur Trocknung des Bööggs war ein elektrischer Heizofen in Betrieb. Der Gefangene ist inzwischen trocken.
 :: Keine inhaltliche Ergänzungen > Ergänze diesen Artikel (.onion )
 :: Nicht inhaltliche Ergänzungen :
  1. . — .
  2. Komplizen der Bourgeoisie — Altrui
  3. Pusteblümchen — Xcom
  4. stimme meinem vorschreiber zu.... — der tod-ernst
  5. diese — langweiletötet
  6. Herrlich — zünftig
  7. Die Hunde bellen, aber die Karawane zieht weiter — Böög
  8. lustig — wm-pokal
  9. chapeux & ihr neidhameln! — oldschoolmacker
  10. Neue Ideen müssen her — Chris
  11. die strasse frei, — horst lenin
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!