Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Photos v. Demo gg. Polizeigewalt / Faschismus in Thun ::
 Themen | Migration/Antira/NoBorder | Repression/Knast | Anti-Kapitalismus/Globalisierung | Antifaschismus 23-10-2005 14:50
AutorIn : nicht die presse
Fronttranspi Am Samstag, 22. Okt. '05 haben ca 100-150 AntifaschistInnen gegen Faschismus und gegen die Repression demonstriert.
Fronttranspi
Fronttranspi
...das bringt es auf den Punkt.
...das bringt es auf den Punkt.
Seitentranspi
Seitentranspi
Demo vor dem Bahnhof.
Demo vor dem Bahnhof.
Aufgrund der Erfahrungen vom Samstag zuvor wurde zu der Demo nicht offen aufgerufen, insofern ist es erfreulich zu sehen, dass sich doch so viele leute solidarisch gezeigt haben. Die demo konnte dann ungehindert durch die thuner Innnenstadt ziehen. Die Polizei war nur in Form von einigen Verkehrspolizisten sichtbar. Die Demo bliebt friedlich, aber trotz ihrer grösse recht lautstark.

Für weitere Infos siehe das Posting der Antifa Oberland:
 http://ch.indymedia.org/de/2005/10/35790.shtml
 :: 3 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel
  Antifa & Hasskappe
23.10.2005 16:37  
Als Radikallinker weiß ich zwar, das die Vermummung bei Demos in Zeiten allgemeiner staatlicher Bespitzelung und Repression - auch bei einer Demo gegen den Faschismus - nur zu berechtigt ist, doch hinterläßt läßt es immer einen zweifelhaft-finsteren Eindruck auch bei der gutwilligen Bevölkerung, wenn Vermummte in schwarzen Nahkampfhosen blockartig durch die Straße marschieren und für die Bevölkerung unklare Parolen schreien.

Wer einen militanten Nur-Antifaschismus zelebriert ohne daß die sozialen Zusammenhänge von Faschismus, Kapitalismus und die für die Bevölkerung wichtigen Probleme Sozialabbau, sinkende Löhne und Wohnungsnot hergestellt werden, der läßt das Volk - oder die Bevölkerung - an der Straße stehen.
Mit der Frontparole "Antifaschismus leben" und die Bild eines Vermummten, der wie ein Bankräuber durch Augenschlitze späht, kann kein Otto Normalverbraucher etwas anfangen und es geht ja schließlich darum, Lieschen Müller, Otto Normalverbraucher & Türke Ali zu eifrigen und bewußten Antifaschisten zu machen und daß sie auch wissen, warum sie Antifaschisten sind:
Nämlich das sie als Antifaschisten ihre eigenen sozialen und demokratischen Interessen verteidigen!
Militantes Schaulaufen unter Hasskappe nützt niemand!

Deshalb: Nicht runter mit der Vermummung, aber weniger militantes Outfit und Auftreten und mehr soziale und demokratische Parolen!
Antifaschismus ist Teil des sozialen Kampfes und nicht ihr Ersatz. Eine Demo soll die Zuschauer zum Mitdenken & Mitlaufen animieren und nicht eine allgemeine Frucht vor Ärger verbreiten!


AutorIn: tja
  ach ja?
23.10.2005 17:25  
auf dem ersten bild sehe ich es deutlich... müssen gegen die 150 mitläufer gewesen sein...
naja, schätzen liegt wohl nicht in der gabe des verfassers...


AutorIn: ueli
  clowns
23.10.2005 20:34  
an der demo waren etwa 20zig als clowns verkleidet.
weiter so antifa thun!!!!!und merci


rebel clown army


Dieser Artikel hat 1 versteckte Ergänzung.
> Übersetze diesen Artikel
> Artikel als PDF runterladen
> Diesen Artikel als e-Mail versenden
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!