Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: neonazikonzert im wallis ::
 Themen | Antifaschismus 18-09-2005 14:31
AutorIn : mac
faschos marschieren beim antifapicknick vorbei neonazikonzert bei brig mit 400 teilnehmern.
obwohl die kantonspolizei über diese treffen von der fedpol informiert wurde, schritt sie nicht ein. kein wunder, sind doch gewisse briger polizisten auf fotos arm in arm mit führenden neonazis zu sehen.
faschos marschieren beim antifapicknick vorbei
faschos marschieren beim antifapicknick vorbei
nochmal
nochmal
neonazis ungehindert in einer beiz
neonazis ungehindert in einer beiz
nahaufnahme
nahaufnahme
hier der bund-artikel dazu, leider weiss ich nicht mehr:


BRIG VS
400 Neonazis besuchen Konzert im Wallis
Gegen 400 Neonazis haben sich am Samstagabend illegal bei Gamsen nahe Brig VS versammelt. Die Rechtsextremen aus der Schweiz, Italien, Deutschland, Frankreich und Österreich besuchten ein Gedenkkonzert für den Nazi-Sänger Ian Stuart.
Hunderte Neonazis im Wallis / Keystone

Bereits am frühen Abend hatten sich gegen 300 Neonazis in der Festhalle Crazy Palace in Gamsen getroffen, bestätige der Walliser Polizeisprecher Renato Kalbermatten Berichte der Sonntagspresse. Das Bundesamt für Polizei (fedpol) warnte die Polizei bereits am Samstagmorgen vor einem rechtsextremen Treffen.

Nach Artikel 261 des Schweizerischen Strafgesetzbuchs sind solche Zusammenkünfte illegal. Aus Sicherheitsgründen sei es anschliessend zu spät gewesen, das bereits im Gang befindliche Treffen aufzulösen, erklärte Kalbermatten. Der Abend sei ruhig und ohne Zwischenfälle verlaufen.

Die Polizei kontrollierte gegen 60 Personen, niemand wurde festgenommen. Die Justiz müsse nun entscheiden, welche rechtlichen Folgen das Treffen für die involvierten Personen haben wird. Der Eigentümer des Crazy Palace und der Mieter der Festhalle, ein Neonazi aus Brig, müssten mit einer hohen Geldbusse rechnen.

Weitere Gedenkkonzerte hätten bereits in Verona, Italien und in Süddeutschland stattgefunden, sagte Kalbermatten. Angekündigt hatte das Konzert im Wallis eine Schweizer Sektion von «Blood and Honour». Der britische Sänger Ian Stuart ist der Gründer der rechtsextremen Band «Screwdriver». Er starb 1993 bei einem Autounfall.

das wallis ist schon lange als treffpunkt rechtsextremer bekannt. an feiern im wallis kommt es regelmässig zu übergriffen von rechtsextremen, die in der presse als "schlägereien" ohne politischen hintergrund bezeichnet werden. auch haben die nazis irgendein kleines konzertlokal, in welchem auch schon -soweit ich mich erinnere- indiziert und die lokale hellvetica aufgetreten sind.
ich hoffe, die hohen geldbussen sind nicht bloss versprechen. mindestens ein briger polizist ist ein guter bekannter eines führenden neonazis - sie sind beide bankdrücker oder sowas und in dem zusammenhang gibts auch ein foto von den beiden in freundschaftlicher pose.

es folgen noch einige (schon ältere) fotos, die zeigen, wies die nazis so in brig halten
 :: 10 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel
  Skrewdriver
18.09.2005 17:58  
An den Komentator: Die Band heisst Skrewdriver mit K und nicht mit C!!!
Und anfangs war die Band noch nicht rechtsradikal sondern unpolitisch!


AutorIn: Skinhead
  Ist er es?
18.09.2005 18:04  
auf dem dritten bild in der mitte. sascha kunz, unser meister-programmierer von kundendatenbanken.

schlagt die faschisten, wo ihr sie trefft


AutorIn: Maurer Kunz
  antifa oberwallis
18.09.2005 19:09  
Die lokale Antifa wird darüber noch auführlich berichten

abwarten


AutorIn: antifaschist aus brig
  ergänzung
18.09.2005 22:05  
der bundartikel geht nur bis zu "autounfall", der rest ist kommentar, ich kann nichts dafür, wenn keystone screwdriver schreibt. 1982 wurde skrewdriver von ian stuart neu gegründet und profilierte sich als rechtsextreme band. vgl. wikipedia-artikel.


AutorIn: mac
  Unschöne gestalten
18.09.2005 22:34  
Ich finde diese (Menschen?) potthässlich! Dass die sich nicht schämen. Unverständlich!


AutorIn: Anita F.
  Polizei
19.09.2005 08:49  
dann bring mal das Foto des Polizeibeamten von Brig. Ich glaube ich weiss wen du meinst.

PS: Dein Artikel ist ja gut und recht, aber entspricht nicht der Wahrheit.


AutorIn: Franz | Web:: http://asfdgfag
  falsch?
19.09.2005 11:49  
falsch? was ist falsch? wie gesagt, der erste teil ist agenturmeldung. zu meinen aussagen stehe ich.
die fotos sind übrigens älter, sie sollen nur zeigen, dass es im wallis schon früher probleme mit nazis gab, welche von bevölkerung, presse und polizei ignoriert wurden.


AutorIn: werwohl
  keine Fotos
19.09.2005 13:28  
Ich finds ned guet, Fotos z poste, wo gar ned vo denn sind.
Das staht nämlich niene im Artikel. Mi chunt de Idruck über, es heb es Antifapicknick wärend em Neonaziträff stattgunfde.


AutorIn: xy unbekannt
  genau
19.09.2005 16:01  
han au gmeint, dass ts antifapicknick am gliche tag stattgfunde het


AutorIn: hip hip
  Probleme
19.09.2005 20:41  
wäre mal noch nice zu wissen was das für probleme sind?
ich meine anstatt die ganze Zeit zu sagen, es sei schon in früherer Zeit zu Ausschreitugen gekommen, möchte ich mal ein paar konkrete Beispiele haben
ansonsten finde ich den text übertrieben!


AutorIn: Hans
Dieser Artikel hat 4 versteckte Ergänzungen.
> Übersetze diesen Artikel
> Artikel als PDF runterladen
> Diesen Artikel als e-Mail versenden
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!