Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Flyer für die Demo am Samstag in SH ::
16-03-2005 12:51
AutorIn : informant
kommt zahlreich! AUF NACH SCHAFFHAUSEN!
kommt zahlreich!
kommt zahlreich!
Gemeinsam und geschlossen!!
 :: 24 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel
  auf
16.03.2005 13:26  
gehts!


  Bewilligt?
16.03.2005 14:27  
Weiss jemand ob die Demo bewilligt ist? Wenn ja kommen wir mit einem Wagen. Auf eine friedliche und farbige Demo.


  kundgebung ist bewilligt
16.03.2005 14:52  
kommt alle


  scheisse labern
16.03.2005 15:02  
schaffhausen wird brennen. der schwarze block kommt auch. (der schwarze block bin ich). für die journis: jahresmitglied beim SB kostet 60.-, dafür kriegt man an der ersten demo ein gratis stein, signiert von mir.
sinnvolle fakes machen durchaus sinn, medien, nazis, bullen verwirren. (d.h. nicht, dass jeder fake toll ist.) auf jeden fall indy abschalten, umstukturieren, zu faken, verwirrung stiften und dann... irgendwo anders zuschlagen, spontan, chaotisch, militant (oder auch nicht), in banden.
die revolution rückt näher. ich habe sie geplant. morgen oder übermorgen seid bereit. es wird laut. treffpunkt am tag x in wettingen. weitere infos folgen. SOLIDARITAET! mit mir dir ihr ihm. juhee. es lebe mein kommentar.
liebe indys bitte zensuriert ihn. danke.
gegen (selbst-)disziplin!!!! in bern an demos, im internet, an der bahnhofstrasse, im quartier, am arbeitsplatz, in der uni - CHAOS UEBERALL!!!!!


AutorIn: sünder
  neuer flyer/anzeige
16.03.2005 15:49  
die demo geniesst breite unterstützung in schaffhausen:

 http://www.rasa.ch/pics/temp_pics/kundgebung.jpg

ich denke, dass es locker über 1000 leute sein werden, die ihren samstag nachmittag friedlich demonstrierend auf dem fronwagplatz verbringen werden!
also kommt alle!


AutorIn: der zeuge
  weiterer flyer
16.03.2005 17:52  


  eventuell faschopräsenz
16.03.2005 18:58  
im gästebuch der jsvp schaffhausen kündigt ein fascho eine "demonstration gegen den linksextremen schwachsinn" an, welche zur gleichen zeit und am gleichen ort stattfinden soll. schwierig zu sagen, wie ernst es gemeint ist. wer das gefühl hat dies sei ein fake, kann sich selber vergewissern im gästebuch posting nr. 755. vielleicht könnte jemand, der die möglichkeit hat, anonym zu surfen, mal die faschoseiten abchecken, um genaueres zu erfahren.

mit antifaschistischen grüssen


AutorIn: egal | Web:: http://www.jsvp-sh.ch
  adressen?
16.03.2005 19:37  
gib mir die links zu den einschlägigen fascho seiten, technisch kann man da schon was machen


  keine fascho präsenz
16.03.2005 21:35  
der eintrag im jsvp gästebuch ist ganz klar eine parodie auf die unmittelbar untendran veröffentlichte demo-ankündigung der AL. Es gibt momentan KEINEN öffentlichen aufruf, die Demo zu stören.


AutorIn: fuji
16.03.2005 22:08  
schützt euch genügend. traue es der schaffhauser polizei durchaus zu, die faschisten nicht daran zu hindern, diese demo anzugreifen. die SH-polizei hat zur genüge beweisen, was für leute dort angestellt sind! trotzdem alle nach schaffhausen, auch wenn nicht alle mit den leuten dor einverstanden sind: diese demo ist wichtig!

wintis, zürcher, thurgauer, st.galler kommen auf jeden fall, vons chaffhausen sollen auch viele kommen, so die momentane situation,

bis dann! wegschauen ist einfach, hinschauen und eingreifen braucht mut.


  Armer ‘sünder’...
17.03.2005 01:22  
Gebt dem bedauernswerten ‘sünder’ die Adressen eurer Psychiater. Er hat es nötig!


AutorIn: beob
  Ursprünglicher Aufruf
17.03.2005 01:31  
bin über den ersten aufruf zu dieser Demo gestolpert:

Liebe Freunde,

Habt Ihr heute die Schaffhauser Nachrichten gelesen? Leider wurde darin die
Berichterstattung über den Fackelumzug am vergangenen Samstag von 150
Neonazis der Gruppierung "Napo" nur allzu abgeschächt wiedergeben. Zufällig
sind wir Zeugen dieser "Reichskristallnacht" geworden. Als nicht
politisierende Bürger dieser Stadt schämen wir uns, dass in Schaffhausen
solch perverses Gedankengut auch nur im Ansatz geduldet wird. Was sollen da
Gäste unserer Stadt, Touristen und überhaupt friedliche Bürger denken?

Am nächsten Samstag wird um 15 Uhr 00 auf dem dem Schaffhauser Fronwagplatz
eine friedliche Gegenveranstaltung abgehalten. Wir fordern Euch auf uns
dabei lauthals zu unterstützen.

Die Geschichte lehrt uns, dass wir diese Gefahr im Keim ersticken müssen!

So nicht in Schaffhausen!

Gruss

...

----

Die Demo ist bewilligt und wird als PLATZKUNDGEBUNG stattfinden.


AutorIn: fuji
17.03.2005 08:37  
wer mit soviel historischem unwissen und verharmlosung des antisemitismus protzt und den lächerlichen spaziergang von 150 lächerlichen internationale solidarität übenden pseudo-faschos "reichskristallnacht" nennt, der kann sicher sein, dass ICH SEINE DEMO BOYKOTTIERE!


  es wird
17.03.2005 09:54  
zusätzlich eine laute demo geben, neben konzerten und allem.

AUF ZUR DEMO IN SCHAFFHAUSEN!!

passt auf wegen nazimobs


17.03.2005 10:00  
der ursupator hat gepsrochen!


  ah ja?
17.03.2005 10:14  
hey supper-korrekter, schon vergessen, dass in genau dieser Nacht am andern Ende der Schweiz eine Synagoge brannte? aber bleib ruhig zu hause, ich glaube das ist den organisatoren nur recht.


AutorIn: fuji
  hehe die sp...
17.03.2005 10:45  
Keine Neonazis geduldet
Aus den Parteien
Alle Personen, die den unheimlichen Neonaziaufmarsch vom letzten Samstag in der Schaffhauser Altstadt mitbekamen, waren tief betroffen und fühlten sich im falschen Film.
Wie kommt es, dass sich zahlreiche junge Erwachsene, auch aus dem Kanton Schaffhausen, in Kenntnis der Gräuel der Geschichte einer menschenverachtenden Ideologie verschreiben und sich öffentlich dazu bekennen? Wie kommt es, dass Medien heute Neonazis auf den Leim kriechen und in verharmlosender Weise über solche Aufmärsche berichten, nur weil es nicht zu Ausschreitungen gekommen ist und die Demonstrationsteilnehmer den öffentlichen Raum mit militärischer Disziplin eingenommen haben? Wie kommt es, dass die Stadtregierung zu einem solch beängstigenden, unbewilligten Auftritt nichts zu sagen hat?

Alle, die zu solchen Entwicklungen schweigen oder diese noch verharmlosen, machen sich mitschuldig, wenn die Ideologien, die hinter solchen Aktionen stehen, in unserer Gesellschaft wieder salonfähig werden. Die SP der Stadt Schaffhausen ruft darum alle Schaffhauserinnen und Schaffhauser auf, die gegen dieses beängstigende Aufkeimen faschistoider Bewegungen einstehen, mit ihrer Präsenz am nächsten Samstagnachmittag an der bewilligten, überparteilichen Demonstration auf dem Fronwagplatz ein kräftiges Zeichen zu setzen. Wir wollen nicht, dass unsere Stadt zum Aufmarschgelände für solches Gedankengut wird!
SP Stadt Schaffhausen,
Peter Neukomm


alle an die demo! revolutionär!


  jaja, die sp
17.03.2005 11:52  
nachdem private den anstoss gaben, die AL die arbeit erledigt hat, kommt die SP gern auch noch an bord..... ich bezweifle, dass sie aus eigener initiative mehr als einen betroffenheits-schreib von sich gegeben hätten.


AutorIn: fuji
  Lol
17.03.2005 13:41  
Da kann ich ja nur lachen
Die ALSH soll die Arbeit erledigt haben? Damit beleidigst du (wer bist du überhaupt? Im OK?) alle die, die mitgearbeitet haben und nicht in der ALSH sind. Ausserdem wird es definitiv KEINE Demonstration geben, und eine solche wird auch nicht gewünscht von den Veranstaltern.

Das ganze ist definitiv eine PLATZKUNDGEBUNG. Wer was anderes behauptet hat schlichtwegs keine Ahnung.

mit solidarischen Grüssen
einer aus dem OK


AutorIn: JUSO
  so ist es!
17.03.2005 15:53  
die demo war von anfang an als platzkundgebung geplant. wer die schaffhauser kennt, weiss, dass eine platzdemo absolut friedlich ist und mehrere stunden hinhalten kann(beispiel demo KRUSTENKNACKER auf den herrenacker). für die verpflegung und genügend bier sind extra grillstellen und festwirtschaft organisiert.

die ALSH hat auf ihrem aufruf zur demo auch klar geschrieben, dass das OK aus einem überparteilichen komitee besteht. also keine vorwürfe an die AL. ich finde das OK hat super arbeit geleistet!


AutorIn: der zeuge
  @JUSO
17.03.2005 17:46  
es wird eine demo geben. begreif das doch endlich. es werden viele leute aus der ganzen schweiz anreisen. eine demo wird gemacht, auch ohne einverständnis den OKs.
jedoch könnt ihr diese demo unterstützen und eine spaltung so verhindern. überleg dir dies mal. ein fest reicht vielen einfach nicht mehr aus!

alle an die demo...


  genau
17.03.2005 18:07  
es wird eine laute demo geben!

(auch wenn die jusos nur festen wollen)


19.03.2005 00:01  
sich mit bier zu besaufen und würste in sich zu stopfen (zu gunsten der sp-parteikässeli) ist ein affront gegenüber der wirklichen antifaschistischen arbeit! sag mal den vielen opfern der rechtsextremen, dass ihr am samstag ein bisschen festen möchtet...

wenn die "weisse rose" oder die frühen antifa-bewegungen in den 30ern gefestet hätten...was wäre dann geworden?


19.03.2005 09:31  
wer die "weisse rose" (weil der name durch kiofilm grad in ist) als "antifa der 30er jahre" bezeichnet, weiss nichts von ihren positionen und nicht mal, wann sie wirklich aktiv waren und auch nichts davon, dass die drei wegen eines flugblatts geköpft wurden - und wer nun diesen kontext auf heute überträgt, ist ein zynisches und dummes arschloch.


Dieser Artikel hat 6 versteckte Ergänzungen.
> Übersetze diesen Artikel
> Artikel als PDF runterladen
> Diesen Artikel als e-Mail versenden
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!