Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Div. Kommunikationsguerillaaktionen ::
 Themen | Medien/Netzaktivismus | WEF 17-01-2004 12:17
AutorIn : WIPE OUT WEF
Im Bünderland gibt es immer wieder verschiedene Aktionen im Stile der Kunstguerilla. So wurden in Davos verschiedene Plakatate des VBS angemacht vorgefunden, in dem die Davoser Bevölkerung angewiesen wurden die Fenster und Türen aufgrund der momentanen Gefahr vor Chaoten gut zu verramen. (sorry da finde ich den Artikel nicht mehr...)

Des weiteren sind nun persönlich adressierte Briefe aus Bern aufgetaucht, welche den Menschen in den verschiedenen Zonenbereichen Ausgangssperren verhängt usw.

Auf weitere Aktionen kann gespannt gewartertet werden. Aber kommt ja nicht auf die Idee sowas auch zu tun!

Weiter Infos:

Handbuch der Spassquerilla
Hansbuch der Kommunikationsguerilla (ISBN 3-935936-04-4)

=>  http://www.contrast.org/KG/
St. Galler Tagblatt vom 17.1.04
Ausgangssperre für Walenstadt?

Gefälschte Briefe im Vorfeld des WEF irritieren die Bevölkerung

walenstadt. Ausgangssperre für Walenstadt? Der 76-jährige Hans Schmucki traute seinen Augen nicht, als er den Brief aus Bern las.

Hans Schmucki, pensionierter Garagist aus Walenstadt, geriet ins Grübeln, als er das Schreiben aus dem Briefkasten zog. «Habe ich eine Dummheit gemacht?», fragte er sich. Dass aus seinen Militärtagen noch etwas fichiert ist, schien ihm unwahrscheinlich. Er hatte damals Stress mit dem Hauptmann gehabt. Er hatte 1958 als Erster gewagt, einen Bart zu tragen.

Schmucki las den Brief aus Bern in Ruhe durch. Sicherheitsunternehmen und Behörden hätten ein Konzept erstellt, um den reibungslosen Ablauf des WEF in Davos zu gewährleisten. «Wegen der Durchreise einzelner WEF-Teilnehmer ist Ihre Wohngemeinde Walenstadt in die Zo-ne A eingeteilt.» Das bedeute eine generelle Ausgangssperre zwischen 19 und 7 Uhr; bei Zuwiderhandlungen sei mit Busse und Verzeigung zu rechnen.

Verwirrung stiften?

Inzwischen ist die Sache als Unfug entlarvt; das Schriftstück lagert daher bei der Polizei. Seit Anfang Woche zirkulierten solche persönlich adressierten Briefe, bestätigt Guido Balmer vom Bundesamt für Polizei. Offenbar gehe es darum, im Vorfeld des WEF Verwirrung zu stiften. Auch ein böser Scherz könne nicht ausgeschlossen werden. In jedem Fall sei die Nachricht von der angeblichen Ausgangssperre eine Falschmeldung.

«Völlig haltlos»

Bei der Kantonspolizei St. Gallen werden die Briefe ähnlich eingeschätzt. Bisher sei etwa eine Handvoll aktenkundig, sagt Mediensprecher Hans Eggenberger. Es dürften jedoch noch mehr Briefe im Umlauf sein. Der Inhalt sei jedenfalls «völlig haltlos und absolut nicht ernst zu nehmen», so Eggenberger.
 :: 1 Inhaltliche Ergänzung : > Ergänze diesen Artikel
  Ausgangssperre
17.01.2004 15:03  
In Luzern und in Schwyz sind ebenfalls solche, oder zumindest so ähnliche Briefe aufgetaucht.

So ist zumindest der Telefondienst der Polizei nicht unterbeschäftigt.


AutorIn: rebel
> Übersetze diesen Artikel
> Artikel als PDF runterladen
> Diesen Artikel als e-Mail versenden
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!