Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Lebenszeichen erbeten ::
 Themen | Feminismus/Gender/Queer 20-02-2017 12:31
AutorIn : nn
Die Gefährlichkeit unseres Tuns wird uns allmählich klar ,auch der Wahnsinn der Selbstermächtigung .Nur weil über unsere Bekannte ,die sich korrigiert hat ,die ist nicht " vergewaltigt " worden ,wie sie zuerst sagte ,vielleicht hat sie dieses Statement auch nur aus Rücksicht zurückgenommen auf anderer Leuts Gefühlszustände .Trotzdem könnte man das Konzept ,entschuldigt die rivaten Informationen die Ähnlichkeiten mit euren Geschichten aufweisen können ,nutzen ,um Personen zu suchen ,zu bitten sich zu beteiligen und uns zumindestens eine glaubwürdige Nachricht über ihren Verbleib zukommen zu lassen .
Möglichkeiten des Konzepts ausschöpfen ?

Wir sind neu und frisch und ,können nichts richtig ,und haben auf die Nachricht ,jemand sei im Bad ausgerutscht in einem Berliner KH morgens um halb sechs ,nach einem Gespräch mit einem Freund der Person ,in dem gleiche Ortsbezeichnungen genannt wurden von zwei Personen ,in Anwesenheit eines coolen migrantischen Filmemachers ,der einen Film über eine Frauenfigur dreht und ein echtes Budget zu haben angibt ,wir haben ein bischen Probleme mit der Sprache , an der Rezeption auf die Nennung eines Vornamens einen gleichen Vornamen gefunden ,man sagte uns auch den Nachnamen der Patientin und wurden erst am Eingang der Station gestoppt und gefragt ob wir angehörig seien . Obwohl wir " definite " "sozusagen zur Familie " gehören ,konnten wir diese Frage leider nicht spontan beantworten und hatten ein Sprachproblem .Gerne wären wir diese Heldinnen des Alltags und hätten gesagt ,deutscher Konjunktiv ,ja,sozusagen,wir gehören zur Familie.Wir verneinten und wurden gebeten,den Nachnamen der Person zu buchstabieren und konnten auch das vor Aufregung nicht ,haben uns aber gefühlt wie unser Vater nach unserer Geburt,und auch das Geburtsdatum der Erkrankten wissen wir nicht und konten es nicht angeben ,unsere Hoffnung ist ,das die Personen nicht ident sind und die betrffende Person nur umgezogen und eine der schöneren Geschchten über sie wahr ist .Der Einfachhet halber erfinden wir hren Namen wieder ,nennen sie Mara H.Also wir hoffen du bist nicht gestürzt ,sondern arbeitest in einem Restaurant im Süden ...oder bist bei der Familie und arbeitest in einem Restaurant .Wir hoffen ,du bist nicht gestürzt .Da du aber ausahst als wäre die Sonne auf die Erde gefallen ,zu schön ,denken wir du könntest gestürzt sein und dir die Knochen gebrochen haben .Lieber wäre es uns du wärest schwanger von userem Boyfriend .Jemand sagte du seist in der Schweiz im Drogenentzug ,und die Katharina-Rennwege-Klinik,die uns jemand als deinen Aufenthaltsort genannt hat,haben wir n Pankow Buch nicht gefunden ,das war im Juli .(Info "Ich hab dir Wasser gegeben und dir ein Pferd geschenkt" ) Realistischere Infos kamen dann von einem großen Mann ,der angab ,der Sturz habe bei ihm auf der Terrasse stattgefunden.er habe den Weg ans Krankenbett gefunden und dich besucht ("Kaperfahrt waren " repeated ) Von dort seist du auf die Drogenstation eines hiesigen KH verlegt und dort von einem Familienmitglied mit Porsche abgeholt worden .Wir wurden von dem Typ gebeten,nochmal im genannten KH anzurufen,du seist da aber "vor drei Wochen " entlassen worden .Weil du aus Gründen die du kenst eine sensible Angelegenheit für viele bist ,sind wir so vorsichtig und gewöhnt ,dir die Ansage bzw das Kommando zu überlassen ,und allle möglichen Leute haben ein scheiß schlechtes Gewissen ,wir sind gescheitert und haben da eben nicht angerufen ,wir machen das noch ,versprochen,und holen dich ab,falls du da bist .Unserer Meinug nach brauchst du keine Drogentherapie .Du warst soft und trikst im Vergleich gemäßigt und hatest noch alle Tassen im Schrank.Bei der Befreiung von Wohnungen könte man dich im März 16 noch eingesetzt haben.Damals wolltest du einen Euro .Kannst du unser Posting lesen ? Zu gerne würde wir glauben ,du wärest imSchoß der Familie ,in der Schweiz ,und arbeitest ein halbes Jahr anch einem schweren Unfall als Kellnerin , alles klar ?


























































































































































































































































































































































































































































 :: Keine Ergänzungen Ergänze diesen Artikel (.onion)
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!