Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Stopp Videoüberwachng in Thun ::
15-08-2012 10:25
AutorIn : Stop Control! : http://ago.immerda.ch/
Gefunden auf  http://ago.immerda.ch/
Stopp Videoüberwachng in Thun

Bald ist es soweit. An fünf verschiedenen Standorten in Thun werden sieben Überwachungskameras installiert. Menschen werden auf öffentlichen Plätzen und Gassen gefilmt und die Bilder werden bis zu 100 Tagen gespeichert.


Die Stadt Thun versucht ihren Problemen im Nachtleben mit repressiven Mitteln und Kontrollmassnahmen entgegen zu wirken. Vandalismus soll durch Überwachung verhindert werden. Wir sind überzeugt, dass die zunehmende Überwachung nicht die Lösung der Probleme ist und repressive Massnahmen keinen Erfolg bringen, da sie auf Unterdrückung basieren.

Anstatt ein adäquates Angebot im Nachtleben und Treffpunkte zu ermöglichen, will die Stadt die Konzentrationspunkte der Nachschwärmer, Jugendlichen und Randständigen überwachen. Nach der Wegweisungswelle vor ein paar Jahren folgt nun die Kontrolle durch Videokameras. Dadurch werden die Problemzonen nur verschoben und auf andere Standorte verlagert. Die Kameras dienen nicht wirklich zur Lösung des Problems, sondern sollen das individuelle Sicherheitsempfinden der Bevölkerung erhöhen und erzeugen eine Scheinsicherheit. Dem subjektiven Unsicherheitsempfinden vor Arbeitslosigkeit, Zukunft und Perspektivlosigkeit wird eine sichtbare Lösung angeboten, welche überhaupt nichts mit den Ursachen gemein hat - es werden Symptome angegangen, statt Ursachen gelöst.

Die Stadt soll möglichst sauber gehalten werden, unerwünschte Personen werden verdrängt und ihre Bedürfnisse übergangen. Vor allem jungen Menschen oder solchen mit speziellen Lebensstilen und Interessen, die nicht ins gesellschaftliche Schema passen, wird kaum Raum und Platz geboten, sich auszuleben. Der öffentliche Raum dient immer mehr als Konsumort und Einkaufsmeile anstatt als offener Treffpunkt für Alle.

Wir finden es sehr bedenklich, dass den sozialen Problemen in unserer Gesellschaft immer mehr mit Kontrolle begegnet wird. Dieser Kontrollwahn führt dazu, dass das Vertrauen und die Selbstverantwortung verloren geht, welche eine wichtige Grundlage für das Zusammenleben verschiedener Menschen sind. Wir sind überzeugt, dass Sicherheit primär durch sozialen Ausgleich, Umverteilung, Solidarität, sinnvolle Perspektiven und Respekt geschaffen wird.

In Thuns Strassen sind in den letzten Wochen mehrere Kunstwerke entstanden, die sich kritisch mit Überwachung auseinandersetzen und die Bevölkerung zu dieser Thematik zu sensibilisieren versuchen. Das Fulehungwandbild filmt die ThunerInnen, die Guy Fowkes-Maske versteckt sich davor und diverse Kameraattrappen thematisieren die Masslosigkeit und Zunahme des Kontrollwahns.


Freiheit stirbt mit Sicherheit
1984 lässt grüssen - We are watching you!

Aktionsgruppe gegen Überwachungsstaat (AgÜ)
 :: Keine Ergänzungen Ergänze diesen Artikel (.onion)
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!