Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Verlassen wir das sinkende Schiff! - Heraus zum 1. Mai! ::
 Themen | Anti-Kapitalismus/Globalisierung 10-04-2012 20:39
AutorIn : akzo : www.akzo.ch.vu
herauszum1.mai! - 27. April - ***WARM-UP ZUM 1. MAI!*** mit Infos, Antirepworkshop, Film, Konzert und mehr, 20h KultiBeiz Wetzikon

- 1. Mai - ***KAFFeeÄktschn***, Treffpunkt für alle HinterländerInnen, 9h Bhf Wetzikon. Danach gemeinsam an die Demo in Zürich.

mehr Infos auf www.akzo.ch.vu
herauszum1.mai!
herauszum1.mai!
Nun, es ist jedes Mal dieselbe Leier: „Die Krise ist vorbei!“ verkünden uns die Mächtigen. Und sowieso, wirklich in der Krise sind nur Griechenland, Italien oder Spanien. Wir auf unser Insel der Glückseligen sind davon verschont, denn wir sind ein einig Volk von Brüdern, welches noch jedes vom Ausland verursachte Übel überstanden hat.

Doch das Bild, welches sich uns bietet, ist ein anderes: Die Tage hier sind kalt, der Wind ist rau. Während in Europa grossen Teilen der Bevölkerung das Wasser bis zum Hals steht, bekommen auch wir langsam nasse Füsse: Längere Arbeitszeiten, Kurzarbeit, Lohnkürzungen, Entlassungen und Sozialabbau werden zur Realität für immer mehr Menschen. Und mit der wirtschaftlichen Situation verschärft sich auch die gesellschaftliche. Es wird gehetzt gegen alles was angeblich nicht hierhin gehört, gegen AusländerInnen, Flüchtlinge, sozial Schwache und auch gegen Menschen, die sich wehren gegen Angriffe auf ihre Rechte und Errungenschaften, namentlich kämpfende Frauen, ArbeiterInnen, StudentInnen oder politische AktivistInnen. Ganz zu schweigen von der Repressionsschraube, die immer weiter angezogen wird, um auch die kleinste unangepasste Regung im Keim ersticken zu können. Dieses Spiel kennen wir nur zu gut und sein Ziel ist klar: Menschen sollen eingeschüchtert, vereinzelt und gegeneinander ausgespielt werden, damit es sich leichter von unten nach oben umverteilen lässt.

In diesem Klima von neoliberalen Krisenbewältigungsprogrammen, rechter Hetze und repressiver Law-and-Order-Politik müssen wir solidarisch zusammenstehen, denn nur gemeinsam können wir diesen Angriffen entgegentreten. Doch machen wir uns nichts vor: Armut, Ausbeutung und Gewalt sind und waren schon immer elementare Bestandteile dieses Systems. Reformistische Pflästerchenpolitik, freundliche Appelle an Staat und Konzerne und verständnisvolle Dialogbereitschaft gegenüber reaktionären etzerInnen bringen uns keinen Schritt weiter.

Es wird Zeit, das sinkende Schiff zu verlassen, es wird Zeit, den Kapitalismus endgültig auf dem Müllhaufen der Geschichte zu entsorgen! Kämpfen wir gemeinsam für eine solidarische und herrschaftsfreie Gesellschaft!

Wir behaupten nicht, ein Patentrezept dafür zu haben, das nur noch darauf wartet, umgesetzt zu werden. Es gilt, Wege zu suchen, Kämpfe zu verbinden und Perspektiven zu entwickeln, wie in den sozialen Kämpfen in Griechenland, den Aufständen in Nordafrika, in den Strassen von London, Rom, Oakland, Madrid und all den unzähligen grossen und kleinen Kämpfen, Aufständen, Revolten und Streiks überall auf der Welt. Für eine andere Welt zu kämpfen ist wie schwimmen zu lernen und wir kommen nicht darum herum, ins Wasser zu springen um zu neuen Ufern aufzubrechen.

Verlassen wir das sinkende Schiff! - Heraus zum 1. Mai!
 :: Keine inhaltliche Ergänzungen > Ergänze diesen Artikel (.onion )
Dieser Artikel hat 1 versteckte Ergänzung.
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!