Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Pressemitteilung zur Entführung von Zottel ::
16-10-2011 16:38
AutorIn : Antifaschistische Aktion
Seit der Nacht vom 14. auf den 15. Oktober 2011 befindet sich Zottel in unserer Gewalt!
Heute wurde die Voruntersuchung im Fall Zottel abgeschlossen. In folgenden Punkten wird gegen ihn Anklage erhoben.



Als Mitglied der SVP in folgenen Punkten:

1) Mitverantwortung der Förderung rassistischer Paranoia.

2) Mitverantworung für die verschleierte wie offene Forcierung des Neoliberalismus in seinen extremsten Formen.

3) Mitverantwortung für den Aufbau eines umfassenden Polizei- und Überwachungsstaates.

4) für die aktive Teilnahme und Förderung einer "Bezahldemokratie" zwecks direkter Durchführung des Klassenkampfes von oben.

5) der generellen Feindschaft zum Proletariat.



Als Privatbock in folgendem Punkt:

- Der Ausübung des bescheuerten Maskottchentums für eine Piss-Partei ersten Grades.



Der Prozess wird in Kürze vor einem Volksgericht statt finden. Das Urteil wird im Anschluss eröffnet.


Antifaschistische Aktion
Zürich, 17. Oktober 2011
 :: 7 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
  Faires Verfahren für Herr Zottel
16.10.2011 21:18  
Die Verhandlung muss öffentlich erfolgen. Die Öffentlichkeit darf die Verhandlung nicht stören. Mindestens sind Anklage und Verteidigung öffentlich zu machen.

Dem Angeklagten ist ein Pflichtverteidiger zu stellen.

Mimo ist als Zeuge anzuhören.

Ich beantrage hiermit 7 Tage zur Vorbereitung der Verteidigung.


AutorIn: Pflichtverteidiger 1
  Die Unschuld der Tiere
16.10.2011 23:21  
Ach vergesst den Antrag meines Kollegen auf 7 Tage Frist für die Verteidigung. Die Verteidigung ist ganz einfach:

Dass die Antifas Zottel haben beweist ja dass Zottel ein hilfloser Ziegenbock ist, mit dem gemacht wird was Mensch grad beliebt, ein hilfloses, unschuldiges und wehrloses Tier! Nächtens gestohlen! Von Menschen! Vorher als "Maskottchen" der Schweizer Rechtsradikalen missbraucht! Von Menschen! Armes Schwein? Nein, armer Ziegenbock!

Mensch, nimm dich selbst in die Verantwortung und Pflicht! Nur du missachtest und zerstörst Gottes Schöpfung Erde! Kein Tier ist so destruktiv wie du, Mensch!

Drum lasst Zottel ein würdiges Dasein! Schützt ihn auch vor allem vor "Chefkoch" und Konsorte - der soll gescheiter mal vegetarische Küche studieren.


AutorIn: Pflichtverteidiger 2
  Gibt es diese "Antifaschistische Aktion"?
17.10.2011 10:03  
Oder ist sie eine Erfindung der SVP-Propagandamaschine? Bessere Wahlwerbung hat die SVP jedenfalls noch selten erhalten. Falls die Entführung aber tatsächlich echt sein sollte, muss man sich fragen: Wie dumm dürfen Linke sein?


AutorIn: Der sich fragt
  Wie dumm seit ihr eigentlich
17.10.2011 15:15  
Ich frage mich allen ernstes, was dieser Müll soll,
es gibt genügend Ebenen, auf welchen man dem politischen Widersacher begegnen kann, welche nicht eine kriminelle Aktion - wie es der Diebstahl eines Tieres ohne Frage ist - beinhalten.

Fehlt Euch derart der Grips in der Rübe, dass ihr kein Argument gegen die SVP findet und daher ein wehrloses Viech stehlt und womöglich unter nicht artgerechten Bedingungen haltet?

Darüber hinaus denke ich, es sollte unter erwachsenen Menschen nicht einmal einen Bruchteil einer Diskussion wert sein, dass das arme Viech nichts dafür kann, für was auch immer ihr es verantwortlich macht. Es seinem Besitzer vorzuenthalten ist schlicht und einfach dumm und schadet eurer eigenen Sache


AutorIn: Normalo
  Falscher Täter!
17.10.2011 16:23  
Hey. Mit den Anklagepunkten bin ich vollkommen eurer Meinung, auch ich finde den politischen Standpunkt der SVP jenseits und fremdschäme mich immer wieder für ihre rechtswidrigen Initiativen und diskriminierenden Plakaten.
Ich finde es allerdings keinewegs fair, dass ihr dafür den hilflosen Zottel bestraft. Der arme Ziegenbock wurde eines Tages einfach dazu vergewaltigt, das Partei-Maskottchen dieser Scheisspartei zu sein, was eigentlich schon ein sehr hartes Schicksal ist! Im Moment weiss er wahrscheinlich nicht einmal, warum er nicht mehr in seinem Stall ist. Ich bitte euch von Herzen, dass das Wohlergehen des Tieres zu jeder Zeit allerhöchste Priorität hat!
Schliesslich distanzieren wir uns ja klar von der SVP (das ist jetzt aber diplomatisch ausgedrückt, *stolzsein*), weil wir alle Wesen, auch die Schwächeren, respektieren und auf sie Rücksicht nehmen! Danke vielmals!


AutorIn: :)
  Zottel freilassen
17.10.2011 20:18  
Als Linker ärgere ich mich, dass Ihr der SVP einen Stimmenschub für nächsten Sonntag beschert. Es sind noch 6 Tage bis zu den Wahlen und je schneller Ihr Zottel wieder zurückbringt, desto schneller wird die ganze Sache als "Lausbubenstreiche" und vielleicht noch mit einer Prise Humor "abgetan". Sollte den Tieren (Zottel und Freundin) jedoch etwas geschehen, werden wir bald von der SVP regiert werden. Ob das in Eurem und meinem Sinne ist, wage ich zu bezweifeln. Ich hoffe, dass Ihr mehr Intelligenz als die SVP habt. Wenn nicht, haben wir nichts Anderes als eine von der SVP regierte Schweiz verdient! Dann müsste ich auswandern und würde Euch die Schuld geben ...


AutorIn: Daniel
  Verteidigung?
17.10.2011 21:34  
Schweizer Strafgesetzbuch Art. 186

Hausfriedensbruch

Wer gegen den Willen des Berechtigten in ein Haus, in eine Wohnung, in einen abgeschlossenen Raum eines Hauses oder in einen unmittelbar zu einem Hause gehörenden umfriedeten Platz, Hof oder Garten oder in einen Werkplatz unrechtmässig eindringt oder, trotz der Aufforderung eines Berechtigten, sich zu entfernen, darin verweilt, wird, auf Antrag, mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.


Schweizer Strafgesetzbuch Art. 139

Diebstahl

1. Wer jemandem eine fremde bewegliche Sache zur Aneignung wegnimmt, um sich oder einen andern damit unrechtmässig zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft.

oder

3. Der Dieb wird mit Freiheitsstrafe bis zu zehn Jahren oder Geldstrafe nicht unter 180 Tagessätzen bestraft,

wenn er den Diebstahl als Mitglied einer Bande ausführt, die sich zur fortgesetzten Verübung von Raub oder Diebstahl zusammengefunden hat.




Hier kommt schon einiges zusammen. Des weiteren ist noch hinzuzufügen, dass auch die beiden Tiere unter dieser mehr als dämlichen Aktion leiden, was die ganze Tat noch viel schändlicher macht.



Nun stellt sich die Frage wer wohl den Pflichverteidiger benötigt...

Vielleicht ist es das sinnvollste die beiden Tiere in einer Nacht- und Nebelaktion wieder auf den Hof zurückzubrigen. Würde allen Seiten viel Mühe und Arbeit ersparen.



Was die Anfeindungen gegen die rechtsgerichteten und wirtschaftsfreundlichen Parteien betrifft, zeugen diese von einem äusserst gegenständigen Inteligenzquotient sämtlicher Mitglieder der ach so erbärmlichen, landes-, sowie volksfeindlichen Antifaschistischen Organisation.
Es ist eine Frage der politischen Ehre, dass man auch Gegnern mit Würde und Anstand begegnet.



AutorIn: Verteidigung
 :: Nicht inhaltliche Ergänzungen :
  1. sehr gut! — buurezmorge
  2. nieder mit den knästen und volksgerichten — revilo
  3. Schweine — Parteiloser
  4. Free Zottel — Zottel und Mimo
  5. guguseli — Alles ausser SVP
  6. Vorsicht Freunde! — Tierbefreier
  7. Fürschi mache — Hanswurst Jetzer
  8. überzeugung des delinquenten zur aussage als kronziege — internationaler verband der schafverteidiger
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!