Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Richtigstellung zum Angriff auf die Ziegelhütte (SVP) in ZH ::
31-01-2011 16:20
AutorIn : Antifaschistisches Kommando Albisguetli
Heute liess die bügerliche Presse teils falsche und teils unvollständige Meldungen beteffend des Angriffes vom 28.1. auf den 29.1.11 verlauten. Es liegt uns fern, uns auf einen Dialog mit der bügerlichen Presse einzulassen, doch aufgrund der entstandenen Verwirrung um den Angriff auf die den Veranstaltungsort Ziegelhütte-Schwammendingen der SVP, sehen wir uns zu einer Richtigstellung genötigt.
ZUR RICHTIGSTELLUNG:

Die Aussage der Medien, dass die Lichtmesse der SVP rund 5-8 Minuten Gehweg im Wald oberhalb des Restaurant Ziegelhütte stattfand ist korrekt und war uns von Anfang an bekannt. Was die bürgerliche Presse jedoch nicht erwähnt ist, dass die SVP im Restaurant Ziegelhütte einen Apero geplant hatte, wo sich ihre MitgliederInnen nach der kalten Open-Air-Messe hätten wärmen sollen. Zudem findet in der Bauernstube im Restaurant Ziegelhütte jeden ersten Dienstag im Monat um 19.30 Uhr der SVP Stammtisch statt.

Der Wirt deklarierte, dass er kein Freund der SVP sei. So sollte es für ihn in Zukunft kein Problem sein, den Rassisten den Zugang zu seinem Restaurant zu verwehren.



ZUR BÜRGERLICHEN PRESSE:

Ob es sich um bewusste Falschinformationen (Hetze) oder einfach schlechten Journalismus handelt ist unklar. Die bürgerlichen Medien sind das Sprachrohr der Bonzen, sie finanzieren sich vorwiegend durch Inseratenerträge von Grosskonzernen. Auf wessen Seite der Barrikade die Tagespresse steht, ist offensichtlich. So versuchen sie die revolutionäre Linke immer wieder als unreflektiert zu denunzieren, verleugnen den politischen Hintergrund und reduzieren ihre Berichterstattung auf die "Gewaltfrage." Dass die SVP verwantwortlich für massive Gewalt von den Herrschenden gegenüber der Bevölkerung (insbesondere gegenüber MigantInnen und andere Personen, welche nicht in ihr kleinkarriertes Weltbild passen) ist, lässt die Tagespresse natürlich aus. Auch ist die SVP die treibende Kraft hinter einer Rechtsentwicklung, welche u.a. ein immer rauerer Umgang im gesellschaftlichen Alltag zur Folge hat.

Dem Rassismus nicht tatenlos bei seinem Vormarsch zuschauen!

Kein Raum für RassistInnen - nirgenwo!
SVP angreifen!
Für eine klassenlose Gesellschaft!


Antifaschistisches Kommando Albisguetli



Die politische Begründung des Angriffs ist hier nachzulesen:  http://ch.indymedia.org/de/2011/01/79893.shtml
 :: 1 Inhaltliche Ergänzung : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
  Ausländer-Hetzer (=SVP) Versammlungsverbot
02.02.2011 01:21  
Ein Ausländer-Hetzer (=SVP) Versammlungsverbot ist in der Schweiz dringend durchzusetzen. Mit Ausländer-Hetztiraden-Versammlungen - wie sie die Schweizerische VolksPolemiker SVP durchführt, hat es in den 1920-er Jahren auch angefangen!

Doch in einem Staate, in dem sich friedlich demonstrierende Jugendliche vermummen MÜSSEN, damit sie der Verfolgung durch braune, sorry, braune Dorfpolizisten entgehen und glatzköpfige Schleckstengeljonnys in den Dorfpolizisten-Verein aufgenommen und zum Ober- und Hauptdorfpolizisten befördert werden, erstaunt es einem nicht!

Natürlich ist es einer bürgerlichen "freien" Medienlandschaft lieber über friedlich demonstrierende "Linke" zu berichten als über das braune glatzköpfige Schleckstengeljonny-Pack. Schliesslich gilt es des Ringier-Clans Brut und Hypothek zu durch Dorfpolizei und die CSI-Gucker, also dem ungebildeten Kleinvieh, das auch Mist macht (interne Bezeichnung für Steuerzahler und Steuerzahlerinnen) zu schützen.

Bravo, gute Aktion. SVP-Gesindel ausräuchern!



AutorIn: White Dog sucks Black Dog
Dieser Artikel hat 1 versteckte Ergänzung.
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!