Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Fotos: 1. Mai in ZH - Demo am Morgen ::
06-05-2008 10:33
AutorIn : Revolutionärer Aufbau Zürich
Agit-Prop-Aktion gegen Privatisierung Fotos von der 1. Mai-Demo am Morgen in Zürich. Um dem Rechstrutsch der ReformistInnen und dem Angriff durch die SP und Gewerkschaftsführung entgegenzutreten sammelten sich türkische, kurdische und revolutionäre Kräfte in einem gemeinsamen "Antiimperialistischen Block". Der "Revolutionäre Block" war Teil dieses Bündnisses.
Agit-Prop-Aktion gegen Privatisierung
Agit-Prop-Aktion gegen Privatisierung
Bundesräte als Papageien des Kapitals
Bundesräte als Papageien des Kapitals
Kein Hoffen auf den Staat des Kapitals - Sozialisieren statt Privatisieren
Kein Hoffen auf den Staat des Kapitals - Sozialisieren statt Privatisieren
Antiimperialistischer Block - 1. Mai ist arbeitsfrei
Antiimperialistischer Block - 1. Mai ist arbeitsfrei
YDG im Antiimperialistischen Block
YDG im Antiimperialistischen Block
Fronttranspi des Revolutionären Blocks ...
Fronttranspi des Revolutionären Blocks ...
... mit vielen Transpis ...
... mit vielen Transpis ...
... und vielen Leuten ...
... und vielen Leuten ...
Gegen Schweizer Kriegsindustrie
Gegen Schweizer Kriegsindustrie
RJZ mit dabei
RJZ mit dabei
Alles rutscht nach rechts. Wir bleiben.
Alles rutscht nach rechts. Wir bleiben.
Platz schaffen!
Platz schaffen!
SchülerInnen Netzwerk mit dabei
SchülerInnen Netzwerk mit dabei
GenossInnen aus Gramigna (Padua) mit dabei
GenossInnen aus Gramigna (Padua) mit dabei
Fotos von der 1. Mai-Demo am Morgen in Zürich. Um dem Rechstrutsch der ReformistInnen und dem Angriff durch die SP und Gewerkschaftsführung entgegenzutreten sammelten sich türkische, kurdische und revolutionäre Kräfte in einem gemeinsamen "Antiimperialistischen Block". Der "Revolutionäre Block" war Teil dieses Bündnisses.

Der Demo schlossen sich bis zu 10000 Leute an. Der "Antiimperialistische Block" zählte ca. 2000 Leute und der "Revolutionäre Block" 500.

Die DemoorganisatorInnen hatten diesmal die Route denkbar kurz und unattraktiv gestaltet. Der Rechtsrutsch zeigte sich denn auch nicht nur in vorgängigen Androhungen, alle militanten Kräfte aus der Demo auszuschliessen, sondern auch darin, dass der symbolische Paradeplatz ausgelassen wurde. Traditionellerweise gibt es dort immer eine AgitProp-Aktion der Rev. Aufbau Zürich. Diese wurde nun an den Anfang der Demo verschoben. Thema der Aktion war die Privatisierung, welche die Bundesräte vorantreiben. Sie wurden denunziert als Papapageien des Kapitals, indem sie die Forderungen des Kapitals nachplapperten. Die Forderung auf Transparent und Schildern war denn auch "Kein Hoffen auf den Staat des Kapitals - Sozialisieren statt Privatisieren!"

Der Regen drückte zwar etwas auf die Stimmung, doch wurden am Wagen stets Parolen und Reden gehalten zu Themen wie: Rechtsrutsch am 1. Mai, Hungerrevolten, Streik auf dem Bau, Frauenkampf, Politische Gefangene, Bankenkrise, Indisches Kapital usw. Musikalische Beiträge gab es von Topfchopf. Am Schluss der Demo gab Phenomden auf dem Wagen des Revolutionären Blocks noch ein paar Lieder zum Besten.

Hier eine kleine Auswahl von Fotos. Weitere Fotos gibt es unter diesem Link:
 http://www.aufbau.org/images/stories/Mai08/

Leider können die Fotos noch nicht anders zur Verfügung gestellt werden.
 :: 3 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
  toll,
06.05.2008 11:32  
dass der aufbau ausgerechnet von den riots diverse bilder mit durchaus erkennbaren gesichtern (auch wenn die z.t. ansatzweise vermummt sind) veröffentlicht:
 http://www.aufbau.org/images/stories/Mai08/ausserhalb%20kessel%20-%20aktionen/

zudem sind die EXIF-daten in vielen bildern noch enthalten, was aufschluss über verwendete kameras etc. gibt.


AutorIn: patsch
  scheint mir aber logisch
06.05.2008 12:35  
die systematik scheint mir aber logisch. leute, die sich vermummen, sind vermummt. leute, die sich nicht vermummen muss man unkenntlich machen.

der punkt ist ja: an einer bewilligten demo, wo sich leute nicht vermummen muss man als fotograf die gesichter unkenntlich machen.

bei einem riot oder einer illegalen aktion müssen geht man davon aus, dass sich die leute über die gefahren bewusst sind und sich vermummen. die leute, welche nicht vermummt sind, werden dann unkenntlich gemacht. der rest - auch wenn nicht sehr gut vermummt - wird nicht unkenntlich gemacht. ansonsten könnte man gar keine fotos mehr veröffentlichen, weil die leute auch nicht auf einheitliches schwarz achten.

dann wiederum ist es leider schon absurd, auf linken portalen oder homepages auf fotos zu verzichten, während überall sonst fotos kursieren, ohne jegliche anonymisierung.

nota bene: die riot-bilder sind von fotografen, welche die bilder unzensiert auf andere portale stellen. linke werden kaum eine eigene fotoagentur für riots haben.

ps: kann man noch mehr aus exif-dateien herauslesen?


AutorIn: scheint mir aber logisch
  exif
06.05.2008 15:01  
1. ist ja bekannt, dass leute auch aufgrund von gesichtspartien und der kleidung identifiziert werden können. deshalb sollte man nicht noch von sich aus bilder veröffentlichen, die leute beim steineschmeissen zeigen.

2. ja, EXIF-daten enthalten bei einigen herstellern auch die seriennummer der kamera.



AutorIn: patsch
 :: Nicht inhaltliche Ergänzungen :
  1. dummonisten — peter
  2. egal — egal
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!