Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Anti Repressions Demo Aarau ::
 Themen | Repression/Knast | WEF 27-01-2004 00:01
AutorIn : +++
Am Sonntag Nachmittag versammelten sich spontan ca. 50 Personen um gegen den agressiven und brutalen Polizeieinsatz in Landquart, Chur, Davos und Sargans zu demonstrieren.
*
 :: 11 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel
  Gratulation!
27.01.2004 00:21  
Genau solche Aktionen braucht es unbedingt sofort schweizweit! Möglichst friedlich, aber kraftvoll und bestimmt.
Lasst uns auch bei einer Antirepdemo niemals unser Ziel aus den Augen verlieren und ziehen wir unseren Bullenstaat ins lächerliche!


  RAZ abbruch und tiefbau
27.01.2004 00:28  
auf dem 4. bild hats am gerüst werbung vom RAZ (Revolutionärer Aufbau Zürich), der scheint jetzt offiziell ins abbruch und tiefbaugeschäft eingestiegen zu sein. eigentlich ein logischer schachzug um das system von innen aufzumischen.


AutorIn: heiri
  An die bevölkerung
27.01.2004 00:29  
Warum kriminell?weis ja eh die gleichen linken waren die den zug kaputt gemacht haben?steht ja immerhin in der zeitung, dass es so war. ach übrigens, dass die bullen mit ihrer gewalt den zug nicht unbehelligt gelassen haben, ohne quittung leute die eine bewilligte demo besuchten, sachen einzogen, die legal waren (schlüsselbund, kleidungsstücke, pfeffersprays, natels) und sie z.T: nummerierten wie damals im 3. reich, sie hin und her knüpelten, die friedlichen am boden sitzenden sowie die wegrennenden..widerstand war ja kaum zu spüren, doch dennoch mal knüüppeln. die neonazis werden runtergespielt, nur ein wenig angeschrotet.

Aber wir sind ja die Kriminellen. Wer macht uns dazu? Die Gesetzmacher. Wir können wählen, abstimmen und so weiter. aber kann ein system welches legitimiert, dass 49% der bevölkerung nicht zufrieden ist, in ordnung sein? Aufklärung braucht die bevölkerung, dass es auch schöner, besser, solidarischer geht. die arbeiter müssen zusammenhalten, wir können uns auch ohne polizei organisieren, ohne parlament entscheidungen treffen. Bildet Syndikate! Organisiert euch! Geht auf die Strasse und erklärt der Bevölkerung wieder, dass es auch ohne Herrschaft geht, und ohne Unterdrückung. und dass auch sie die unterdrückten sind.
so gehts nicht weiter.


20.3.2004 nach Bern - für eine bessere Welt!
ANTIFA-Abendspaziergang.
Wichtig ist nicht wogegen man ist, sondenr wofür.

Libertad! Freedom! Liberty! Freiheit! Liberté!


AutorIn: habezumerstenmalhiergepostet
  coole sache!
27.01.2004 01:01  
wirklich eine coole sache! laut, kraftvoll, friedlich, ... . merci fürs organisieren!

ich entschuldige mich hiermit in aller form dafür, dass ich das ganze anfänglich für eine schnapsidee gehalten habe! ;-)


AutorIn: emma
  Replik zu oben ...
27.01.2004 01:14  
Soviele Dinge in einem Artikel zu verdrehen ist eine beachtliche Leistung:

1. Die Demo in Davos war bewilligt. Nicht die Blockade des Bahnverkehrs in Landquart. Deshalb war die Polizei aufgrund der Polizeiverordnung des Kantons Graubünden zum entsprechenden Vorgehen legitimiert.

2. Im 3. Reich wurde den Juden die Zahl mit wasserfesten Stiften auf die Haut (v.a. die Stirn) geschrieben. Mit Deinem total fehlplazierten Vergleich verharmlost Du auf unhaltbare Weise die Greultaten dieser Zeit.

3. Damit die Demokratie nicht zu einer reinen Herrschaft der Mehrheit wird, sind wir als Rechtsstaat organisiert, der sogar garantiert, dass ein Häufchen rebellischer Gegenalles-Typen mitten in Chur demonstrieren können - denn diese Demo war bewilligt im Gegensatz zu Landquart. Übrigens sind Deine 49 % wohl leicht übertrieben ...

4. Aufklärung zu Gunsten Anarchie, Demokratie ohne Parlament, Herrschaft des Proletariats? Da bin ich mal gespannt.

5. "ANTIFA" und dann "wichtig ist nicht wogegen man ist, sondern wofür". Damit schiesst Du den Vogel endgültig ab ...

Hoffe, dass Du Deinen Namen in "ZumLetztenMalHierGepostet" änderst ...


AutorIn: Pendragon
  @Pendragon kleine bemerkung...
27.01.2004 02:02  
...zu punkt 1., es war nicht die demo in davos die bewilligt war, sondern die in chur...


AutorIn: S!RuS
  Danke
27.01.2004 02:09  
Klar! Danke. Dummer Verschreiber ...


AutorIn: Pendragon
  @Pendragon und Indy
27.01.2004 08:19  
Guter Beitrag. Endlich mal wieder was ehrliches auf Indy, dass nicht gleich sofort gelöscht wurde. Hoffe, dass in Zukunft mehr solcher Artikel stehen gelassen werden und so vielleicht mal eine wirkliche Diskusion stattfindet und nicht nur eine Meinung Platz findet auf Indy.


AutorIn: Alti
27.01.2004 08:20  
Gibt es eine Anti-REP Demo in Bern/Zürich?


AutorIn: Genial
  sehr gut!
27.01.2004 13:23  
eine sehr gelungene Aktion! weiter so!

--Fuck the Robocops!--


AutorIn: FF
  ANTIFA
30.01.2004 14:56  
Wann gibts wiedermal ANTIFA in Frauenfeld??????
Wer Strassenkrieg sucht, dem kommt ne Demo in der Faschohauptstadt genau richtig!
mr. middlefinger


AutorIn: @ ANTIFA-SPAZIERGANG-ORGANISATOREN
Dieser Artikel hat 5 versteckte Ergänzungen.
> Übersetze diesen Artikel
> Artikel als PDF runterladen
> Diesen Artikel als e-Mail versenden
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!