Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Ballon Transparent gegen das WEF ::
 Themen | WEF 23-12-2003 20:47
AutorIn : Wipe out WEF
Heute am 22.12.2003 um 17:30 liessen ANTI-WEF Aktivisten ein Transparent an Ballonen aufgehängt im Zürcher HB steigen mit der aufschrift:

Der Welt ein geschenk machen
Wipe out WEF

Hier unser Communique dazu:

Communique zum ANTI-WEF Flugtransparent

Der Welt ein Geschenk machen

Mit diesen Worten wollen wir darauf aufmerksam machen, das trotz fortlaufender Verleumdungen unserer Politiker, Richter und Wirtschaftsbossen dort in Davos vom 21.- 24.Jan. eben doch Mörder, Ausbeuter und Unterdrücker, die Elite der Schreibtischtäter, tagt.
Gut abgeschirmt von den Menschen auf der Strasse, welche dies nicht akzeptieren wollen und das Recht auf Leben in Freiheit und Gerechtigkeit als globales Recht verstehen. Menschen die den globalen Schreibtischtätern an den Kragen wollen.
Diese Menschen werden von einem enormen Aufgebot an Polizei und Militär daran gehindert, dieses Recht in die Tat umzusetzen. „Sicherheitskräfte“ die Personen schützen, welche Kinder für ihre Profite arbeiten lassen, Schreibtischtäter, die bewusst in Ländern produzieren, in denen die ArbeiterInnen keine Rechte haben, Gesundheits- und Sicherheitsbelangen keine Rolle spielen, GewerkschaftsvertreterInnen einfach umgebracht werden, bezeichnet Mensch besser als Söldnertruppe.
Diese Eliten entlassen gewissenlos tausende von Angestellten, um ihre Produktion in Länder zu verlegen, in denen Umweltschutz kein Thema ist solange die Profite der Herrschenden stimmen. Länder, in denen den Bauern das Land enteignet wird und in denen die Ernährung der ganzen Bevölkerung so wie die Bildung konsequent hinten angestellt werden und nur den Herrschenden dieser Länder zugänglich ist.
Diese Regime werden von den Wirtschafteliten am WEF sowohl finanziell mit Geldern Krediten und „Investitionen“ als auch militärisch unterstützt. Denn Geld und Macht stehen immer noch über den Menschenrechten.
Aus all diesen Gründen erheben wir unsere Stimmen und fordern Taten. Wir erheben Anklage gegen diese Schreibtischtäter, welche sich nie die Finger schmutzig machen würden und doch für so viele Morde, so manche Vertreibung, so viele Diebstähle an den Völkern und so viel Hunger zu verantworten haben.
All diese Anklagepunkte sollten mehr als genug sein, um dieses Treffen sofort aufzulösen.
Setzen wir endlich Menschen vor Profite!
Stehen wir zur Einhaltung der Menschenrechte und ziehen die wahren Attentäter endlich persönlich zur Verantwortung.
Ein Staat, der die Buchhalter der Unterdrückung schützt und unterstützt, hat er seine Berechtigung längst verspielt und seine Polizisten ihre Unangreifbarkeit längst verloren.
Wir fordern nicht nur die Auflösung dieses Treffens, wir fordern Gerechtigkeit! Solange Menschen auf ihre Rechte warten müssen, werden wir diese Treffen und seine Teilnehmer angreifen.
Ohne mit den Eliten zu verhandeln wollen wir unsere Forderungen durchsetzen.
Keine Repression wird die kompromisslose Forderung nach leben in Freiheit und Gerechtigkeit unterdrücken können.

Auf ihr Menschen ohne zu verhandeln
Davos in ein Gericht verwandeln.
Dessen Richter nicht die Unterdrücker freireden
Sondern in mitten der Menschheit und ihren Rechten Platz nehmen
 :: 5 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel
  Wer's noch sehen will
23.12.2003 21:07  
Es hängt noch über dem Weihnachtsmarkt an der Decke


AutorIn: Ich hab schon gesehen
  ich hoffe
23.12.2003 21:18  
Ich hoffe doch sehr, dass wenn die Ballone platzen, ganz viele der lustigen, neuerdings erhältlichen Anti-WEF-Postkarten raus/runterfallen... ;-)


AutorIn: ich
  Bild
23.12.2003 22:32  
Hat den das Transpi niemand Fotografiert?
Dummerweise wohne ich ziemlich weit vom
Zürich HB weg.


AutorIn: Viva Autonomia
  super idee
24.12.2003 00:41  
Tolle aktion!Und das Communiqué find ich echt super!!(ist mal was,das auch nicht-der-rev-linken-szene-angehörige verstehen/gut finden können...(=öffentlichkeitsarbeit))
Weiter so.


AutorIn: marni
  Hä kapier ich nicht
24.12.2003 01:52  
Zum Glück merkt Mensch sehr schnell welche kommentare Mensch ernst nehmen soll und welche von irgwelchen Provos geschrieben werden.
Wipe Out WEF
Keine Repression kann uns zum schweigen bringen schon gar nicht irgwelche Porvo kommentare


AutorIn: was hat das mit Chaoten zu tun
Dieser Artikel hat 7 versteckte Ergänzungen.
> Übersetze diesen Artikel
> Artikel als PDF runterladen
> Diesen Artikel als e-Mail versenden
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!