Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Blockade und Waffeninspektion bei der RUAG ::
09-04-2003 15:25
AutorIn : anti-wto
Heraus zum 1. Mai ! Gegen Krieg und Ausbeutung!

Kommt alle an die RUAG Blockade nach dem 1.Mai Umzug!
Besammlung 12.00 Uhr Kornhausplatz, Bern
Die bundeseigene Waffenschmiede RUAG produziert und handelt mit mörderischer Ware:

- Handgranaten made in Switzerland werden derzeit von der englischen Armee im Irak eingesetzt.

- Die Ersatzteile der FA-18 Kampfbomber der US-Army werden von der RUAG-Tochter Derendinger in Genf angefertigt und kommen ebenfalls im Irak zum Einsatz.

- Zusammen mit der israelischen Armee entwickelt die RUAG unbemannte Flugzeuge - sogenannte Drohnen. Damit werden palästinensische KämpferInnen in den besetzten Gebieten aufgespürt und liquidiert.

- Zudem können bei der RUAG Lenkwaffen und Fliegerabwehrsysteme; jegliche Art von Kleinkalibermunition, z.B. für Scharfschützengewehre; Artillerie- und Minenwerfer; Panzerabwehrsysteme und Infanteriebewaffnung, etc. eingekauft werden.

Wir wollen dieses Geschäft mit dem Tod in unserer Umgebung nicht mehr länger tolerieren. Deshalb werden wir die RUAG Zentrale in Bern am 1. Mai mit einer gewaltfreien Blockade schliessen. Gleichzeitig werden unsere unabhängigen WaffeninspektorInnen den Betrieb unter die Lupe nehmen und die Zerstörung aller gefundenen Kriegsgeräte anordnen.

In keiner Weise richtet sich unsere Blockade gegen die Angestellten der RUAG. Wir solidarisieren uns mit den ArbeiterInnen und fordern vom Bund die hundertprozentige Umstellung auf zivile Produktion und den Erhalt aller Arbeitsplätze. Produkte, die nur Tod und Elend bringen, dürfen keine Zukunft haben. Kämpfen wir gemeinsam für die Verschrottung aller Waffen, weltweit!

Kommt alle an die RUAG Blockade nach dem 1.Mai Umzug!
Besammlung 12.00 Uhr Kornhausplatz, Bern

Anti-WTO Koordination Bern, FAUCH, Infoladen Reitschule, Jugend gegen Krieg, Sans-Papier Kollektiv
 :: 32 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
09.04.2003 15:57  
Coole Sache!! Wenn unsere Inspektoren keine Beweise finden, muss die RUAG dann leider bombardiert werden!


AutorIn: pesche
  SUPER SCHEISSE!!!
09.04.2003 16:03  
Ihr voll deppen! Die revolutionären Kräfte sollten
sich auf die Nachdemo in Zürich konsentrieren!
Nur wen wir viele Leute an der Nachdemo sind,
artet es nicht in eine sinnlose randaleschlacht aus
und nur wenn wir viele sind können wir die
polit. inhalte auf die strasse bringen und etwas
erreichen! Aber nein, sogar die berner (anarchos)
von denen ich bis jetzt ziemlich viel gehalten habe,
betreiben eine spaltung! So scheisst es mich an,
immer gehen wir nach bern um die berner zu unterstützen,
und was passiert? Wenn wir einmal ihre hilfe brauchen
kneifen sie! Wiso das? Wiso mobilisieren wir nicht
alle zusammen auf zürich, und helfen konstruktiv
bei der planung mit? Wiso immer spalten?

Nei sorry, so kackt es mich definitiv an,
ziemlich entäuschend von den bernern!!!!

Auf an die 1.Mai-Nachdemo in Zürich, egal ob berner,
zürcher, basler, genfer, oder weis ich wer!


AutorIn: mich kotz's an
  Was soll das?
09.04.2003 16:06  
Was soll das bitte? Wiso planen wir nicht
gemeisam die Nachdemo in Zürich? Das ist spaltung pur!
wiso müssen die berner jetzt ihr ego-ding durchziehen?
Wiso? habt ihr nen knall?

Auf die Strasse zum 1. Mai in Zürich


AutorIn: xyx
  Ne
09.04.2003 16:08  
vol schwach von euch, habt voll recht da oben.
anstatt zusammenzuhalten ziehen sie ihr eigens zeugs
durch! Wenn wir zürcher sie mal brauchen, bleiben sie
einfach fern, das ist nicht fair, sorry!


AutorIn: scheisse
  Bitte?
09.04.2003 16:09  
das wäre jetzt wirklich nicht nötig gewesen!
besonders von den anarchos hätte ich so etwas nie
gedacht!


AutorIn: v-man
  nicht alle berner
09.04.2003 16:12  
Ich bin berner, und ich werde an die 1.Mai-Nachdemo
in Zürich gehen! Ich finde es falsch die revolutionären
Kräfte zu spalten! So erreichen wir eh nix! Wiso
helfen auch nicht unsere leute konstruktiv bei der
planung mit?! Ich hoffe sehr unsere leute werden
es lassen und nach zürich gehen!

ein berner


AutorIn: berner
  1.Mai
09.04.2003 16:21  
Der Umzug endet dieses mal am Bürkliplatz!
Eine einmalige chance eine starke Nachdemo
zu machen! Wiso gehen die berner einfach auf
spaltung? Wiso beteiligt ihr euch nicht aktiv
an der organisation in zürich! Wir haben an
der anti-imerialismus demo in bern gesehen...
wenn wir zusammen arbeiten können wir viel erreichen
und ein gute demo zu stande bringen!


AutorIn: autonomer
  Wieso nicht nach Istanbul?
09.04.2003 16:22  
Und wieso gehen wir nicht alle nach Istanbul an die revolutoonäre Nachdemo? Also ich will nicht nur in Istanbul und Zürich die Revolution, sondern auch in Bern. Deshalb freue ich mich auf die Blockade!

Für tausend revolutionäre Demos am 1. Mai und allen anderen Tagen im Jahr!


AutorIn: tralala
  BITTE NICHT!!!!!!!!
09.04.2003 16:23  
Das ist ja wohl der "gipel"! Nein sorry, aber
für ein solches verhalten habe ich kein verständnis!
Für mich sind von jetzt an demos in Bern gestorben!!!

Auf die Strasse zum 1. Mai in Zürich und
an die revolutionäre Nachdemo!!!


AutorIn: ¨zürcher
  warum nicht verschieben??
09.04.2003 16:29  
warum verschiebt ihr die Aktion mit der RUAG in Bern nicht, z.B. auf näxten Dönnerstag (Freitag ist Karfreitag oder so)??? Denn das stimmt sicher, wenn viele friedliche militante (bin mir jetzt nicht sicher ob das ein Widerspruch ist aber ich denke nicht zwingend...) geschlossen nach Zürich gehen und sich nicht darauf konzentrieren, Fensterscheiben zu zerschlagen und so den Kapitalismus schlussendlich unterstützen (oder glaubt Irgendwer ernsthaft das ein Manager der CS kaputte ensterscheiben mit seinem Lohn bezahlen muss?!)...

Wir müssen vielen Leuten klarmachen was sie (wir auch!) mit ihrem Geld unterstützen und wer (wir!) etwas ändern könnte!

Kaputte Fensterscheiben und Steine gegen Bullen geben ihnen nur noch mehr Spielraum... Und die Medien berichten von Vandaleakten und nicht von den Hintergründen, das lässt sich viel besser verkaufen;-(

Die geplante Aktion gegen die RUAG ist super, das Datum Scheisse!

Und chömed un thun (am 12.4.!) gäged ruag go demonstriere.


AutorIn: ?
  @zürchers
09.04.2003 16:36  
auso i weiss jitz nid ob da widermau irgende beschissene faker drhinger isch... wenn ja: fuck you! wenn nei: bruchet mau öies hirni! die wo da grad d szene am schpaute si sit dir. das ganze huere ufschpile, angere szenemitglieder ("d bärner (anarchos)") szenemitglider beschimpfe... i meine wieso schribsch nid eifach ganz im ne gwöhnleche ton häre z züri sig no nachdemo u me söu doch derthäre cho? gäng doch ou oder? wüu einersits e einheitlechi szene fordere, angerersits die eigete lüt diskriminire, das geit irgendwie nid uf.


AutorIn: think!
  ürich vs. Bern
09.04.2003 16:58  
Also ich habe kein grosses Verständnis für die RUAG-
Aktion genau am 1. Mai! Ich finde, anstatt uns gegenseitig
anzumotzten ist es wichtig uns zu koordinieren! Wiso
beteiligen sich nicht alle aktiv an der organisation der
1. Mai-Nachdemo in Zürich. Ich denke die RUAG-Aktion
kann man auch ein ander mal durch ziehen!
Die 1.Mai Nachdemo soll wieder einen polit. Inhalt
bekommen. Bürgerliche hetze haben es geschafft, die
Nachdemo zu entpolitisieren und uns zu spalten. Denn
ehrlich gesagt! Ich bin schon ein bisschen eintäuscht
von unseren berner kollegen! Ich gehe an jede demo
in Bern um sie zu unterstützen, aber sie kommen nicht
nach Zürich, kurz ich fühle mich verarscht! Ich finde
man darf jetzt nicht überreagieren, und die revolutionären
kräfte aus anderen Städten sollen sich aktiv an der
1. Mai Nachdemo in zürich beteiligen, sonst erreichen wir
defenitiv nichts! Ich hoffe sehr, das die organisierten
Leute kontakt mit der zürcher "szene" aufnehmen werden!
Die Nachdemo soll kein "Kommi" happening werden, sondern
eine revolutionäre Anti-Kapitalistische position
beinhalten! Nur gemeinsam sind wir stark, das gilt für
berner und zürcher! Ich hoffe sehr, das sich es die berner
anders überlegen und auch auf Zürich mobilisieren!
Die Schlusskundgebung in Zürich findet auf dem
Bürkliplatz statt, eine ausgangslage wie sie es noch nie
gegeben hat!

Wir lassen uns von staatlicher Repression und Entpolitisierung nicht einschüchtern! GEMEINSAM sind
wir stark und sehen uns an einer kraftvollen
revolutionären 1.Mai-Nachdemo in Zürich!!!
egal ob kommis, anarchos, zürcher, berner, oder
sonst was!



AutorIn: ein autonomer Zürcher
  @ autonomer zürcher
09.04.2003 17:00  
bin berner und voll meine meinung!


AutorIn: ggg
  endlich
09.04.2003 17:00  
entlich brings mal jemand auf den punkt
jawol!


AutorIn: zh
  jep
09.04.2003 17:03  
gemeinsam gegen kapitalismus!
egal wo, doch koordinieren muss mans und
am 1. Mai ist zürich tradition die verbessert
werden muss, am besten mit auserregionaler
mithilfe!


AutorIn: fone
  todo bien?
09.04.2003 17:17  
1.mai ist internationaler kampftag und nicht nachdemoritual in zürich. auch in bern gibts schon eh und je ne langweilige demo. das nun leute mal was "revolutionäreres" machen wollen in bern ist doch super. sehr viel unterstützung aus bern kam wohl eh nie oder nicht mehr (das ist vielen vergangen)und die nachdemo ist nun echt nicht die superrevolutonäre alternative. die einzige spaltung die ich sehe ist in euren köpfen, dieses unsägliche s/w denken (züri/bern usw). die aktion in bern ist keine konkurrenz sondern eine ergänzung. macht euch mal gedanken zu bipolarem denken und krieg. euren verbalen ausbrüche reihen sich ein in dieses schema.


AutorIn: rtc
  regionalismus yeah
09.04.2003 17:28  
ich gehöre weder der zürcher noch der berner ethnie an. darf ich trotzdem an eine der beiden demos?


AutorIn: autonomer schweizer
  Fehler
09.04.2003 17:38  
Ich hoffe die Berner sehen ein das sie einen Fehler gemacht haben
und verschieben die Ruag blockade dann können sie am 1.Mai an die Nachdemo kommen und wir kommen dann zur Ruag blockade!



Für eine gemeinsame Revolution !!!


AutorIn: LaResistance
  politische inhalte
09.04.2003 17:59  
RUAG-Blockade finde ich gut, gerade am 1.Mai!!!!!

Der Nachdemo in Zürich fehlen schon lange die politischen Inhalte, daher ist es nur konsequent dieses Ritual zu durchbrechen.
überlasst Züri den frustrierten Kids und den angepassten traditionellen Gewerkschaften und stellt endlich ein neues Ding auf die Beine!!!

Nachdemo um der Demo Willen ist langweilig, stellen wir lieber Zusammenhänge zwischen kapital, krieg und ausbeutung klar.

AUF NACH BERN AM 1.MAI!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


AutorIn: revilo
  wohin?
09.04.2003 18:48  
Der ausdruck "Der Nachdemo in Zürich fehlen schon lange die politischen Inhalte, (daher ist es nur konsequent dieses Ritual zu durchbrechen.) " ist ja sehr wohl ein Grund, um nach Zürich zu kommen. Es wahrscheinlich einer DER Gründe überhaupt, an die Nachdemo nach Zürich zu kommen.
Ich sehe auch keinen Zusammenhang zwischen dem 1. Mai und der Blockade.
Es stellt sich schon die Frage, wem es nützt, wenn wir (in Be und Zh) geschwächt auftreten.
Es geht doch nicht an, dass wir das Feld der Nachdemo am 1. Mai irgendwelchen Hools, möchtegern-Action-Heros und Volltrotteln überlassen.
1. Mai ist Umzug und Nachdemo. Und die Nachdemo muss kraftvoll sein (wobei ich auch auf einen starken Aumarsch am Umzug hoffe).
Und kraftvoll ist die Nachdemo nur mit Inhalten.
Wie wir denen Ausdruck verleihen ist die andere Sache.


AutorIn: chill
  machezbesser
09.04.2003 19:26  
s'regt mi immer wieder uuf, was da unter ergänze diesen artikel staht, echt d'helfti vu däm da obä chunnt doch vu irgendwelchne politbulle, wo wänd konflikt schüüre, spalte und diskussionskultur in dreck zieh, selber d'schuld diä wo no druf iigönd und mitmached. und s'indymedia wenn's zensur hie oder her so züüg nöd usänimmt, wo's nu kaputt mached. s'gitt tuusig wichtigeri sache als sich gägäsiitig zbechriege, d'ruag zuä machä zum biispiel, oder ä geili demo in züri.... lieber sälbär mache als anderi amotze, dass sie's falsch mached.


AutorIn: bombruag
  ARRRRRRRR
09.04.2003 20:14  
schisset uf polit. inhäut. ES MUES KRACHÄ!!!!!!!!!!


AutorIn: obijwan
  mir basler sind doch au no do!!!!
09.04.2003 20:40  
morgen.
wieso gohts do immer um berner und zürcher, drbi git's doch au no uns basler!.. *schluchtz*
nei im ernst; isch's nid chli sonderbar, wenn 8 iträg hinterenand genau im gliche beschimpfende ton d'berner fertigmache? i sag: gar nid drufigoh, sött mensch jo merke, dass das nid en genoss isch.
und an d'berner: geili aktion, wenni in bern würd wohne, wäri gläb jede obe vor dr ruag. *g*

fertig punkt. non à la guerre!


AutorIn: eat_the_rich
  kleiner gedanke
09.04.2003 21:23  
wenns am 1.mai richtig kracht, haben staat und bullen einen grund sich noch besser für evian auszurüsten! war nur mal ne kleine überlegung...


AutorIn: -
  alle heraus zum ersten mai!
09.04.2003 22:48  
An die Leute, die eine Aktion aus der autonomen Ecke als die Nachdem in Tsüri am 1. Mai als Splatung ansehen:

Gerade am diesjährigen 1. Mai ist es wichtig eine Aktion gegen Krieg, Kapitalismus und Patriarchat durchzuziehen und den traditionellen Gewerkschaften zu zeigen, dass auch radikalere Kräfte den 1. Mai als ihren Kampftag ansehen. In diesem Sinne: alle heraus zum 1. Mai! Wo immer ihr wohnt, welche Aktionsform euch immer behagt!


AutorIn: eine mafalda
  Entpolitisierung
10.04.2003 07:57  
Lassen wir uns von staatlicher repression, medienhetzte
und entpolitisierung nicht einschüchtern! gemeinsam
an eine politische 1.Mai Nachdemo in Zürich!!!


AutorIn: d
  Ja!
10.04.2003 09:28  
...und auch gemeinsam an die RUAG Blockade in Bern!


AutorIn: kjzf
  Auf die Strasse
10.04.2003 09:31  
Auf die strasse zur revolutionären 1. Mai
Nachdemo! Von Genf bis basel, von bern bis zürich,
von lugano bis frauenfeld


AutorIn: zhbebage
  also aber regionalismus und dummheit
10.04.2003 11:25  
liebe genossInnen liebe jungsters (da sind meistens keine frauen dabei)liebe komis und anarchas.

rituale sind ja schön und gehören sicher zu einer svp dominaten stadt.nicht aber zu uns wir als libertäre oder auch anarchistInnen genannt,da mein ich vorallem die älteren.haben schon lange kein bock an diesen nachdemos.sicher jede jugend hat ihr recht auf randale, sicher könnte sich da auch politisches (anarchistInnen nennen ihre einstellung eher a-politisch aus dem griechischen gegen parlamentarismus)bewusstsein bilden.
aber schlussendlich sind eher männer zu blicken die mit ihrem fronten spielchen eher ihre macker glänzen als es um eine bewusste revolte geht - eben rituale.wir haben genug scherben und sachbeschädigung als werk vorzuweisen um ihr nicht in eine antirevolutionäre schublade gedrängt zu werden.wir wollen eine weiterentwicklung und eine perspektive für alle die eine revolütionäre bewegung wollen.
die nachdemos haben dies für uns nicht.seid jahren trennt uns dies von zürich.und der aufruf zu ruagblockade ist auch nicht unbedinngt an die zürcherInnen gedacht.wir haben über jahre ein kräftige basis aufgebaubt und können da fern von einem regionalismusdenken eigene kräfte entwickeln!
wo sind die guten und kräftigen aktionen - denken wir zurück
an wo wo wohnige an die antimc donald aktion von mc röschti
oder so viele spassguerillaaktionen.unsere andere welt sollte sich schon spiegeln in unseren aktionen,so wie es z.b.schellenursli und andere aufgezeigt haben.
blockade am 1.mai subito
selbstbestimmung und zorn & zärtlichkeit

fauch firbourg


AutorIn: ernst toller
  wieso...
10.04.2003 12:21  
:-) wieso immer nur zürich...?-
ist doch viel lustiger dasganze schwei(n)zer kapitalistenpack nieder-zubrennen
und danach sagen wir alle ganz laut: HAHA!!!!


AutorIn: indoor4
  Ist euch eigentlich aufgefallen, dass...
10.04.2003 15:41  
...in vier der fünf ersten Postings von angeblich verschiedenen Leuten überall das Wort "wieso" ohne e geschrieben ist?

...die Stellungnahmen gegen die RUAG-Blockade und die anschliessenden zustimmenden Kommentare oft innerhalb von wenigen Minuten gepostet wurden?

Wenn Leute aktiv auf Indymedia posten, ist das ja schön und
gut, aber wenn einzelne Leute mit verschiedenen Nicknames die Diskussion dominieren und ein aggressives Klima schaffen, ist das doch ziemlich gefährlich. Ich denke, es sollte mal darüber nachgedacht werden, ob man die Kommentare entweder ganz abschalten, oder aber jede IP mit einem festen Nickname verknüpfen will.


AutorIn: Aufmerksamer
  @Aufmerksamer
11.04.2003 11:19  
Hehe...ja ist mir schon gestern aufgefallen:-)
Da hat sich jemand mächtig ins zeug gelegt um schlechte Stimmung in die Bewegung zu bringen...
sol. Grü.
Autonomer Be. Oberl.


AutorIn: Autonomer Be Oberl.
> Übersetze diesen Artikel (.onion)
> Artikel als PDF runterladen (.onion)
> Diesen Artikel als e-Mail versenden (.onion)
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!