Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Bilder aus dem revolutionären Block in Bern ::
23-03-2003 13:36
AutorIn : anonymer Feigling
Bullen vor dem amerikanischen Konsulat Einige Bilder aus dem revolutionären Block an der Anti-Kriegsdemo in Bern.
Bullen vor dem amerikanischen Konsulat
Bullen vor dem amerikanischen Konsulat
Bullen inkl. Zivi vor dem amerikanischen Konsulat
Bullen inkl. Zivi vor dem amerikanischen Konsulat
Farbe an einem Nebentrakt beim Bundeshaus
Farbe an einem Nebentrakt beim Bundeshaus
Bullen beim Bundeshaus - Zu beachten die runden Schilder der Kapo
Bullen beim Bundeshaus - Zu beachten die runden Schilder der Kapo
Gummischrotteinsatz beim Bundeshaus
Gummischrotteinsatz beim Bundeshaus
Tränengas in der Menge beim Bundeshaus
Tränengas in der Menge beim Bundeshaus
Tränengas fliegt zurück wohin es auch gehört: zu den Bullen!
Tränengas fliegt zurück wohin es auch gehört: zu den Bullen!
Der revolutionäre Block distanzierte sich ganz klar von der parlamentarischen Heuchlerei, welche nun auf der ganzen Welt betrieben wird. Vom Protest zum Widerstand!
Hier nun einige Eindrücke aus dem revolutionären Block heraus.
 :: 13 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
  actio = reactio
23.03.2003 14:09  
kurt wasserfallen und die ganze berner poilzei haben wieder einmal erreicht, was sie wollten. der schwarze block ist einmal mehr auf die provokationen der bullen hereingefallen und liess "räuber und poli" mit sich spielen.

beim "mac do" zytglogge standen die schlümpfe da und provozierten. zu dumm nur, wenn hirnamputierte militante demonstranten auf diese provokationen reagieren! ignoriert doch dieses wasserfallen spiel. beispielsweise beim "$tarbucks" 20 m weiter vorne hatte es keine "schnäutze" und es ist auch nix passiert!

mit den aktionen der schlüpfe gegen rot-schwarz-block, wie gestern an der demo, werden bundesausgaben (40 MIO) für sicherheit in evian und ausgaben der stadt bern für kurt wasserfallen und seine Schroter, legitimiert.

solange der schwarze block auf die provokationen der bullen einsteigen, wird es ausschreitungen geben.

weder der schwarze block noch kurt wasserfallen hätten eine panik flucht vom bundeshausplatz von 30'000 demonstranten verantworten können.

es ist verantwortungslos von der berner polizei tränengas, bei einem voll ausgefüllten bundeshausplatz, wo unter vielen jugendlichen auch kinder waren, einzusetzen!

es ist verantwortungslos und dumm von militanten demonstranten gegen einen krieg mit gewalt zu demonstrieren!

ich dachte, nur BU$H sei so dumm und wolle frieden mit gewalt herbeiführen!

mit der grossen hoffnung auf eine beendigung dieses stupiden krieges! boykottiert das öl! boykottiert U$A! lasst das auto zuhause!
no car -no war!

alex
(ein velofahrer)
 http://www.critical-mass.org


AutorIn: alex: kriegsgegner-velofahrer-boykottierer | Web:: http://www.critical-mass.org
  Allles kaputt schlagen
23.03.2003 16:42  
Extrem geil war's!

Bald kommen wir wieder!


AutorIn: Alles kaputt schlagen
  Trollier
23.03.2003 17:33  
Der Zivibulle ist übrigens der altbekannte Politbulle Trollier. Der hängt an ziemlich allen Demos rum.


  wann endlich...
23.03.2003 18:07  
wann endlich setzt sich die gemässigte linke für ein verbot von tränengas ein? wann endlich hört die gemässigte linke auf die Verantwortung für Tränengaseinsätze der polizei den militanten DemonstrantINNen in die schuhe zu schieben?
die bullen setzen tränengas gezielt ein, und zwar immer besonders gerne, wenn dabei auch sog. friedliche DemonstrantINNen oder gänzlich Unbeteiligte davon betroffen werden können. zB. jedes Jahr am 1.Mai: Tränengasschwaden gelangen in den Zeughaushof, wo ein friedliches fest stattfindet, oder im Landquarter Kessel, wo tausende von DemostrantINNen blockiert waren und wo alle Auswege durch Robocops dicht gemacht worden waren, oder erst vorletzten samstag an einem hockeymatch in Oerlikon wo das Tränengas welches angeblich für die Hools bestimmt war bis ins Stadion zu den normalen Fans gelangte, usw...
all diese Fakten sind bekannt, doch solange sog. Chaoten dafür verantwortlich gemacht werden, wird die schmier weiterhin rumgasen wie es ihnen gerade passt, und behaupten, der einsatz sei nötig gewesen, und dabei verschweigen, dass sie auch sonst genügend mittel hätten (Gummmischrott, Wasserwerfer, knüppel, Hunde, usw.) um der Lage herr zu werden....
aber zum glück sind die linken ja so dumm...


AutorIn: nobody is better than bush
  Pure Dummheit
23.03.2003 18:53  
Kommentare wie diese auf dieser Seite können nur Personen schreiben, deren Lebenserfahrung nicht grösser ist als eines Kleinkindes. Die Stadtpolizei Bern musste einmal mehr eine nicht zu unterschätzende Gefahr für die Bevölkerung abwehren. Sie erledigt ihre Arbeit um 100 % besser als derjenigen, welche die Ausschreitungen provizierten und dafür verantwortlich waren. Wenn ihr gg den Krieg demonstriert, warum nicht, aber lasst die Beschädigungen und Angriffe gegen Leib und Leben der Polizistinnen und Polizisten. Die Schweiz erfüllt bereits die Wünsche die ihr äussert (Flugverbot etc). Was wollt ihr eigentlich damit erreichen. Seid ihr wirklich so dumm und glaubt Bush würde dank euren Beschädigungen den Krieg stoppen?


AutorIn: ???
  antiautoritär = dumm?
23.03.2003 19:07  


AutorIn: alex: kriegsgegner-velofahrer-boykottierer | Web:: http://www.critical-
  antiautoritär = dumm?
23.03.2003 19:18  
dass gewalt nichts bringt ist jedem gesunden menschen klar. jedoch den usern in einem forum dummheit vorzuwerfen und im gleichen atemzug die perversen polzeiaktionen zu verteidigen ist nichts als peinlich!

die leute aus dem schwarz-roten block sind harmloser als die autoritär und eingeschüchtert ausgebildeten schlümpfe und schnäutze in bern. die bullen sind nur zu blöd zu begreiffen, dass in die ecke gedrängten tiere halt zubeissen!

was wir wollen ist, dass die schweiz nun endlich richtig stellung nimmt. und zwar bedingungslos. couchepins abwaschwasser können wir spülen. auf die neutralität ist zu verzichten. die schweiz soll endlich stellung nehmen!

bu$h darf nicht in der schweiz empfangen werden!
evian & der g8 dürfen nicht unter dem schutz der schweizer polizei & armee durchgeführt werden!

ausserdem publizierst du ohne namen:"???" kuschen vor stellungsnahme ist die strategie der schweizer politik geworden!


AutorIn: alex: kriegsgegner-velofahrer-boykottierer | Web:: http://www.critical-mass.org
  @ ???
23.03.2003 20:35  
treffender könnte der titel zu deinem komment nicht sein...pure dummheit!


AutorIn: nobody is better than bush
  usenet rulez
23.03.2003 22:15  
hört auf unter meinem namen zu publizieren!

der post: "Scheiss dreckige Amerikaner raus aus Irak" ist nicht von mir!!

wenn ihr zu feige seid unter eurem namen ein post zu schreiben dann geht in einen teenie-chat!

es gibt usenet-rulez!
 http://www.use-net.ch/index_engl.html

es ist verdammt feige, nicht für die eigene meinung einzustehen!


AutorIn: alex: kriegsgegner-velofahrer-boykottierer | Web:: http://www.critical-mass.org
  Polizei, dein freund unf helfer?
24.03.2003 10:47  
Die polizei will allen ihre autorität und macht beweisen. am besten geht das an einer demonstration. Da sind viele leute anwesend und sie können die schuld den unschuldigen in die schuhe schieben! Wer glaubt schon einem einzelnen demonstrant wenn die aussage von 10 machtbesessenen polizisten verfälscht wird?

Was wird das wohl für einen grund gehabt haben dass man an der antifa-demo kreiden verteilt hat?
man wollte verhindern das sprayer die ganze stadt "verwüsten".
alle reklamieren wegen sprayer, aber jetzt sind kreiden ebenfalls verboten?

Ist die polizei nicht zuständig aufzupassen, dass das eigentum und die sicherheit der ladenbesitzer und anwohner gewährleistet wird?

aber jetzt kommt die entscheidende frage:
ist es verhältnismässig, dass 10 polizisten gebraucht werden um das mc Donalds vor kreide zu beschützen?

Man rechne: 10 demonstrationspolizisten mit voller kampfausrüstung stehen etwa 3 stunden in der Stadt herum um einen Demonstrant festzunehmen der eine fläche von ca. 0.5 quadratmeter mit kreide verziehrt hat.
Was kostet es eine sandsteinmauer von kreide zu befreien?

1 Putzlappen = 0.20 sFr.
1lt. Wasser = 0.01 sFr.
2min Arbeit = 1.00 sFr.

TOTAL = 1.21 sFr.

Kurtli, deine polizeieinsätzt bringens nicht!
lass es besser bleiben.

(ist es an der antifademo zu aussschreitungen gekommen??
NEIN, weil keine bullen mit vollmontur zu sehen waren!)

Ach und nochwas kurtli: An einer Friedensdemonstration mit Tränengas, Gummigeschossen unt wasserwerfer für ruhe und ordnung sorgen, die bereits vorhanden war.......find ich nicht so gut!

Weisst du was kurtli?
Tritt besser zurück, denn sonst könntest du tief fallen!
Manche wasser fallen tief! Tiefer als man denkt!

Trotzdem PEACE!




AutorIn: irgendöpper
  Gewalt sähen, Gewalt ernten.
24.03.2003 10:52  
Du doofer Vollidiot,

melde dich doch bei der US-Army, dann musst du nicht Molotows schmeissen, sondern bekommst eine Artilleriekanone.


AutorIn: MacStone
  peinlich
24.03.2003 11:44  
mein Gott war das wieder mal peinlich....


AutorIn: fufu
  schade
24.03.2003 13:03  
hab keine lust, mich zu den aktionen zu äussern.
was ich einfach gar nicht cool fand (aber wann sind bullen schon cool?) von denen, war das Tränengas. unser vierjähriges mädchen fand das gar nicht lustig, und ich auch nicht.



AutorIn: leanir
Dieser Artikel hat 9 versteckte Ergänzungen.
> Übersetze diesen Artikel (.onion)
> Artikel als PDF runterladen (.onion)
> Diesen Artikel als e-Mail versenden (.onion)
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!