Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Eindrücke aus Bern ::
22-03-2003 18:14
AutorIn : Kanon
Flugblätter Demofotos aus Bern.
Flugblätter
Flugblätter
KeineR zu klein...
KeineR zu klein...
Bundesplatz
Bundesplatz
Bundesplatz
Bundesplatz
Bundeshaus
Bundeshaus
Parole
Parole
Menschenrechte
Menschenrechte
Über 30'000 Menschen demonstrierten heute in Bern mehr oder weniger friedlich gegen den Irak-Krieg.

Hier ein paar Eindrücke...
 :: 12 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
  Es geht weiter!
22.03.2003 20:09  
Die Schlacht gegen das schweizerische Bullen- und Bonzenregime ist noch lange nicht zu Ende. Wer Rüstungsgüter in die USA exportiert wie die nette schweizer Regierung, der wird von uns mit allen Mitteln bekämpft! Nieder mit dem Kapitalismus, nieder mit dem Faschismus, wir geben keine Ruhe, bis die Schweiz ein kommunistisches Land ist!


AutorIn: BBAntifa
22.03.2003 20:34  
ja ja an die wand mit den parteien


AutorIn: chaot
  Feiglinge mit KindergärtnerInnen
22.03.2003 23:02  
hey ihr schwarzen Buben

dass ihr euch von KindergärtnerInnen mit Megaphonen durch die Gegend dirigieren lässt ist ja eigentlich euer Problem und wenn mir das peinlich und dumm erscheint so solls euch nicht stören.
dass ihr aber die Masse - ja das sind wir, nicht ihr paar "Helden" - feige missbraucht um euch nach heroischen Bierflaschenwürfen zu verstecken, und dann im Pubertätstenor: Faschoschweine! zu rufen, wenn wir (ja auch die Kinder mit den Seifenblasen) im Tränengas weinen, das ist einfach nur das Letzte.
Demonstrationen leben davon, dass VIELE LEUTE kommen, nicht davon, dass VIEL ACTION abgeht.
Wenn ihr Action wollt, dann macht doch eure eigene Demo und missbraucht uns nicht als "Schutzschilder" ihr Feiglinge.
Und jeder (bürgerliche) Schreihhals der hier kommunistische Parolen kräht und über das Kapital wettert soll doch in Zukunft erstmal eine beglaubigte Erbverzichtserklärung für Daddys Häusschen und Aktiendepot publizieren - und sich zumindest vornehmen, sich auch in ein paar Jährchen daran zu erinnern - dann würde vieles einiges glaubhafter.

und Kinders: versucht doch mal selbst zu denken, anstatt nur Parolen zu brüllen.


AutorIn: Demonstrant
  Dšrt wo dr Bartli dr Moscht hout!
22.03.2003 23:10  
mit einer hochrevolutionŠren art versuchte sich heute nachmittag ein bŠrtiger mann mit seinen jŸngerInnen durch eine menge konservativer friedensaktivistInnen durchzusetzen, welche den bundensplatz blockierten.

"scheisse! na sowas! darf doch nicht wahr sein!"

auf diese weise zelebrierte er eine aussergewšhnliche, bis anhin nicht bekannte form von anarchie. gar nicht wortfaul dirigierte seine stimme kampfeswillige in eine schlacht, in welcher der gegner erst gefunden werden wollte.
vielleicht erschien diese aktion deshalb so absurd, weil der jenige in einem abgefahren bus sass!? wir sind zu trŠnen gerŸhrt. deine exis


AutorIn: Exis
  dšrt wo dr bartli dr moscht hout!
22.03.2003 23:38  
mit einer hochrevolutionŠren art versuchte sich heute nachmittag ein bŠrtiger mann mit seinen jŸngerInnen durch eine menge konservativer friedensaktivistInnen durchzusetzen,welche den bundesplatz blockierten.

"scheisse!na sowas!darf doch nicht wahr sein!"

auf diese weise zelebrierte er eine aussergewšhnliche,bis anhin nicht bekannte form von anarchie.gar nicht wortfaul dirigierte seine stimme kampfeswillige in eine schlacht,in welcher der gegner erst gefunden werden wollte.
vielleicht erschien diese aktion deshalb so absurd,weil derjenige in einem abgefahrenen bus sass!?
wir sind zu trŠnen gerŸhrt,hust,hust.
deine exis


AutorIn: exis
  revolutionärer abfall
23.03.2003 01:42  
soso, ihr habt zugeschlagen? und damit die revolution ausgelöst? die welt in ein paradies verwandelt?!!

nö, nix als verstaubte sozialistische parolen, das ewig gleiche, lächerliche strassenkampfritual und asoziales verhalten! oder wie soll mensch es sonst nennen, wenn ihr immer wieder unfreiwillige als schutzschild für euer pubertäres kräftemessen mit der staatsgewalt missbraucht?

euren chauvinistischen sozialismus will kein mensch!


AutorIn: harum-scarum
23.03.2003 13:14  
Alle die heute den ganzen Tag gegen den Schwarzen block hetzen sollten sich mal überlegen das sie die selbe Rethorik haben wie der bürgerliche Medienfilz und Kurt Wasserfallen. Ihr kommt daher als die perfekten Weltverbesserer und predigt totalitär anmassend euren friedlichen Feldzug gegen den Krieg. Nebst euren Peace vorstellungen lässt ihr kein anderes Bild mehr zu. Allein euer Widerstand in dem ihr meist nicht Organisiert seid sieht ihr als den wahren Widerstand an. Also nehmt ihr euch das Recht alles annehernd gewalttätige massiv zu kritisieren. Ich bin der Meinung das keiner in dieser Bewegung den perfekten Wiederstand als sein eignes sehen kann. Ich hetzte nicht gegen Peace Fahnen und Transparente. Jeder kann diesen Wiederstand zeigen der ihm ganz persönlich zusagt und der er als richtig sieht.

wollen wir nicht eine offene Gesellschaft? Eine Gesellschaft frei von Konsumzwängen? Frei von Totalitarismus?

Was ich sagen will ist: Ich nehme mir nicht das Recht als Allwissender aufzutretten und gegen irgendwelche Teile des Wiederstands populistisch zu Hetzen um meiner Art des Widerstandes auftrieb zu verleihen.

Wircklich besorgnis erregend finde ich es eher wenn Bewegungen wie die Bewegung für den Sozialismus Demo Theilnehmer anfängt zu funktionalisieren indem Schachtelweise das gleiche Schild verteilt wird und nicht der Krieg sondern die Werbung für die Organisation im Vordergrund ist. Wir nehem nicht an einer Demo Teil um so zu denken wie der Durchschnitt der Demonstranten sondern um Widerstand Individuell zu praktizieren.


Also bis zum nächsten Plauderstündchen


AutorIn: qrs
  auch der block instrumentalisiert
23.03.2003 14:38  
ich weiss nicht, was die leute überlegt haben, die mit dem block genau vor dem bundeshaus durchwollten. aber auch sie haben versucht, die menschenmasse auf dem bundeshaus als schutz vor der polizei zu instumentalisieren. dass die bullen dann so gefährlich reagiert haben, ist erschreckend, entschuldigt aber nicht was der block gemacht hat dort.

das bundesamt für sozialismus passt mir auch nicht, auch die sp soll nicht zu scheinheilig tun. und es ist richtig, dass der weg zur us-botschaft genommen wurde. aber einfach die demo als schutzschild zu gebrauchen, um ratzeblöd auf die bullen loszugehen, dort wo definitiv kein durchkommen ist, ist daneben und zeugt auch nicht von strategischem verständnis...


  man kann es niemandem gut machen
23.03.2003 19:13  
hallo zusammen

solche demos die wir in der schweiz haben finde ich gut. schön ist es schon wenn man zusammen friedlich demonstriert. manche ärgern sich weil gewisse menschen mal steine werfen, für manche sind diese leute ein dorn im auge. ich sehe das anderst. ich demonstriere auch und dies freundlich. ich verstehe zb der schwarze block. ihr habt es doch selber gesehen in den letzten tagen. milionen von menschen demonstrieren auf der ganzen welt und dieser bush affe und seine komplizen kriegen weiter. was mir da angst macht ist was kann diese affen regierung sich noch alles erlauben. solches macht mich traurig und gleichzeitig verückt. ich demonstriere mit tausenden von menschen für den frieden und was geschiet? gar nichts. also verstehe ich leute die mal steine werfen oder scheiben einschlagen. es muss zwar nicht sein aber dies spricht sich um. die steine die während diesen paar demos gefallen sind sollte man zb. der ruag auf den kopf werfen. den die schweiz exportiert jedes jahr für milionen waffen in die usa und andere länder. also sind wir nicht besser als alle andern und wenn mir einer sagt das dies wichtige arbeits plätze sind, der soll sich mal mit menschen unterhalten die krieg erleben und nicht sich mit tv infos die e manipiliert werden den kopf voll stopfen und das gefühl haben, jetzt weiss ich wie harmlos der krieg ja eigentlich ist. ich gleube viele verwechseln den krig der in irak begonnen hat mit erst august raketen die so schön in der luft herum blitzen.

schade finde ich eher das sich früher niemand geärgert hat oder niemand sich eingesetzt hat als krieg in jugoslivien war oder in anderen ländern. wissen sie eigentlich in wieviel ländern es heute krieg gibt.

ich hätte da einen vorschlag für die nächsten demo veranstallter. zeigt während den demos filme über den krieg von menschen denen frauen vergewaltigt werden, soldaten die einem kind den kopf abhauen mit einer schaufel um dan fussball speilen zu können, mütter die ihre toten kinder auf dem arm tragen. zeigt den menschen was krieg auswirckt. nicht bilder die zensuriert werden von amerikanischen tv. wagt es doch mal mit menschen zu sprechen die den krieg erlebt haben.

mit dieser einstellung die wir auf dieser welt im moment haben wird es nie frieden geben. schaut euch doch nur mal in eurer umgebeung um. der nachbar ist ein arschloch, der cheff ein penner, das arsch der mir den platz weggenommen hat dem würde ich am liebsten eine hauen. das hört man jeden tag. hy vertragt doch einander. ihr musst ja nicht mit jedem ins bett. aber was kostet dies ein lächeln? gar nichts, dies ist gott sei dank noch erlaubt.

ich hoffe mir das es bald wieder eine demo gibt und dies zwar mit noch viel mehr menschen mit der antifa mit schwarzen mit alten menschen mit kindern. ihr sollt alle schreien das uns die welt hört und wenn halt sein muss werfen wir mal einen stein.

ps. an herr wasserfallen.

herr wasserfallen
menschen die steine werfen sind sicherlich keine terroristen oder nennen sie scih selber einen terroristen.
dieses word wurde in letzter zeit zum mode wort nummer eins aber bevor sie solche worte in den mund nehmen sollten sie schon wissen was dieser ausdruck bedeutet.
ich bin mir nicht sicher aber sie können sicher irgendwo bei der migros einen abend kurs besuchen wo sie solche wörter lernen und es ict auch nicht peinlich jemanden zu fragen. der kurs würed ihnen die stadt bern sicherlich bezahlen.

freue mich auf die naöchste demo mit euch allen


AutorIn: fredy
23.03.2003 21:56  
schweizer polizisten mörder und faschisten
schweizer polizisten sind terroristen.


  HA HA HA
24.03.2003 02:05  
IHR SEIT VÖLLIG INTOLERANT GEGENÜBER LEUTEN DIE KEINE LUST HABEN NUR MIT KOMERZIELEN PACE UNND PEACE FAHNEN RUMZULAUFEN
SONDERN DIE HINTERGRÜNDE DIESES KRIEGES VERSTEHEN UND BEKÄMPFEN IHR HHABT KEINE AHNUNG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


AutorIn: Jesus
  kein kapitalistischer Frieden
24.03.2003 15:42  
schweizer Waffen
schweizer Geld
Morden Mit in aller Welt.


AutorIn: hans
Dieser Artikel hat 2 versteckte Ergänzungen.
> Übersetze diesen Artikel (.onion)
> Artikel als PDF runterladen (.onion)
> Diesen Artikel als e-Mail versenden (.onion)
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!