Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Books not Bombs in Bern ::
05-03-2003 19:53
AutorIn : david : http://www.gsoa.ch/
Im Rahmen des Internationalen Aktionstages "Books not Bombs" gab es in Bern eine Demonstration die vor die US-Botschaft zog. Etwa 300 Leute forderten die USA auf, den geplanten Krieg für das Öl abzublasen.
Rund 300 Leute, darunter auch viele SchülerInnen, trafen sich um 17 Uhr auf dem Helvetiaplatz. Sie zogen durch das Quartier zur US-Botschaft. Sie vordern "Bücher statt Bomben". Die USA wie auch die Schweiz sollen in die Bildung und den Frieden investieren statt Aufzurüsten.
In Sprechchören wurde gerufen "Schweizer Waffen, Schweizer Geld, morden mit in aller Welt!" und "A ceux qui veulent dominer le monde, le monde repond résistance!".

Vor der Strassensperre, die den Zugang zur US-Botschaft absperrt, verweilten die DemonstratInnen etwa eine halbe Stunde. Diese Sperre wurde nicht etwa für uns gebaut, sondern ist permanent da, sehr zum Ärgernis der Anwohner.
Die RednerInnen äusserten sich gegen den Krieg für Erdöl. Da die USA versuchen, andere Länder zu erpressen und auch auspionieren um die Zustimmung des UNO-Sicherheitsrates zum Krieg zu erzwängen, ist dieser Krieg auch mit UNO-Mandat nicht zu akzeptieren. Im Falle eines Angriffes wird es in vielen Schweizer Städten und Weltweit am Folgeabend Proteste geben (siehe  http://www.gsoa.ch/krieg/terror/tagX/ ), am Samstag darauf eine Grosskundgebung in Bern.
In den Reden wurde auf den weltweiten Widerstand gegen den Krieg hingewiesen. So blockieren Menschen in Belgien, Italien und England Eisenbahnzüge mit Kriegsmaterial, das in den Irak gebracht würde.

Gegen 18:30 Uhr war die Demo zurück beim Helvetiaplatz und offiziell beendet.

Dass der Protest in Bern weniger Leute mobilisieren konnte als in Zürich  http://www.indymedia.ch/de/2003/03/5304.shtml und in Lausanne, wo je mehrere tausend SchülerInnen auf die Strasse gingen, liegt sicher auch daran, dass in Bern weniger Kontakt des Antikriegsbündnis zu SchülerInnen hatte. Das dürfte sich aber ändern, nach der Demonstration traf sich eine Gruppe Schüler zu Diskussionen. Interessierte SchülerInnen können sich zum Beispiel an  bern@gsoa.ch wenden.
 :: 4 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
  Kaserne in Lille wurde kurzzeitig besetzt
05.03.2003 20:01  
In Frankreich wurde eine Kaserne besetzt:  http://lille.indymedia.org/

dort hat es auch infos zu den Zugblockaden "Trainstoppers". (Alles auf Französisch)


  der song mr. bush bush bush
05.03.2003 21:27  
wer den song heute an der demo noch nicht genug gehört hat, kann ihn auf  http://www.littlebigmen.ch/ gratis herunterladen :-)


AutorIn: not the president of this world
  Bundesamt für Sozialismus
06.03.2003 00:10  
Logo sind's nur wenige, wenn das Bundesamt für Sozialismus mobilisiert...
Danach gab es noch eine spontane revolutionäre Nachdemo, die vom Helvetiaplatz aus durch die Innenstadt zog.


AutorIn: schüler
  @schüler
06.03.2003 08:51  
Es war das Antikriegsbündnis Bern, das aufgerufen hat. BFS ist ein Teil dieses Bündnis, aber es haben auch andere mobilisiert, zum Beispiel die GSoA.
Wir hätten gerne mit Schülern zusammengearbeitet und diese an der Demoorganisation beteiligt. Leider bestanden noch keine Kontakte...


AutorIn: david
> Übersetze diesen Artikel (.onion)
> Artikel als PDF runterladen (.onion)
> Diesen Artikel als e-Mail versenden (.onion)
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!