Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: a propos ::
26-01-2003 10:17
AutorIn : zarathustra

ich habe grossen respekt vor den leuten, die in fideris das durchkommen ohne kontrollen friedlich aber kraftvoll erkämpft haben. dass das so lange gedauert hat, muss wohl der bullentaktik angelastet werden. somit ist es auch falsch, zu behaupten, dass alle, die in davos waren, durch die schleusen gingen. das viehgatter wurde so gut wie nicht genutzt. wenn die sp nun dem oltener bündnis vorwirft, die demo verhindert zu haben, müssten sie das eigentlich auch den gewerkschaften, nur sind die grösstenteils auch in der sp(und haben sich auch erneut von ihren bonzen verraten gefühlt). als linke reformisten haben sich die SPatzenhirne wieder einmal völlig delegitimiert (siehe zb. regelmässig das unsolidarische verhalten am 1.mai in zürich. vorschlag an die sp: fusioniert endlich wieder mit dem freisinn, wo ihr auch (nicht nur historisch) hingehört.).
im nachhinein muss ich eingestehen, dass unsere blockade nicht viel erreicht hat (2h verhandlungen mit anschliessendem wort/vertragsbruch: wir waren zu gutgläubig). als in davos klar wurde, dass die mehrheit nicht an der demo teilnehmen konnte und das von teilen der leute, die in davos waren, auch als kein wirkliches problem angesehen wurde (oton juso: die mehrheit ist in davos!) war klar, dass wir uns an diesem scheinprotest nicht mehr beteiligten wollten und wir (und das waren nicht wenige) zogen ab.
niemand kann uns diktieren wo wer und wieviele demonstrieren. wir lassen uns nicht in gut und böse selektionieren. eine demo die das nicht versteht und so den protest spaltet (und eskalieren lässt!), kann ich nicht unterstützen, aber das verstehen die mehrbesseren damen und herren von sp und co. eben nicht mehr.

wer hat uns verraten, sozialdemokraten.
wer verrät uns nie, die anarchie!
 :: 5 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
  historisch?
26.01.2003 10:31  
die sp gehört historisch zur fdp? da wäre ich um eine erklärung froh. hab dies jedenfalls noch nie so gehört...


AutorIn: lauf der geschichte
  danke danke!
26.01.2003 10:44  
jaja, wenn man die info nicht hat, dann beginnt man sich eine welt zusammenzureimen, die einem in den kram passt.

fakt ist: nicht die gewerkschaften haben mit ihren cars die kreuzung in fideris blockiert, sondern die juso. wir haben sie auch gehalten, als bullen mit ihrem kastenwagen in unsere leute rasten. wir wurden desweiteren von der gbi mehrfach aufgefordert, die kreuzung freizugeben, damit wir die "verhandlungsposition" staerken... was wir aber nicht taten...
des weiteren haben wir uns in davos dem vorschlag des oltner buendnis angeschlossen und sind alle zusammen vor das rathaus gezogen, um die demobewilligung zurueckzugeben.

aber, was solls, es macht keinen zweck und ist eigentlich bloedsinnig, einem doofen selbstgefaelligen radikalinski den verlauf der dinge zu erklaeren, einem radikalinski, der im ersten satz mit seinem lob (unwissentlich) die juso miteinschliesst um sie nacher ohne grund noch anzupoebeln, nur weil es in sein begrenztes weltbild passt...

so wird aus deiner anarchie wohl nie was...


AutorIn: juso
  kurze replik
26.01.2003 11:15  
1. die sp (resp. der sozialdemokratische flügel der alten sp) ist wesentlich aus dem grütli verein entstanden, der eine linksabspaltung der radikalen (fdp) war.
2. grossen pardon, dass die juso bei der blockade unerwähnt blieb. die kritik an juso weiter unten richtet sich gegen die aussage, dass nun die mehrheit oben sei, was ja erwiesenermassen falsch war. das war nach der verarschung in fideris doch ein starkes stück.
3. wenn jemand der eine pluralistische bewegung befürwortet ein radikalinski ist, nun gut, dann ertrage ich dieses etikett.
mfg


AutorIn: zarathustra
  eine kurze nachfrage
26.01.2003 15:03  
1. urteile ueber leute nicht historisch. ich bin, obwohl ich ein weisser europaer bin, nicht verantwortlich fuer den sklavenhandel und die kreuzzuege...

2. und wer hat denn von der juso oben in davos verlallt, in davos oben sei die mehrheit? wer und wann? tut mir leid, aber das was du da behaupten tust, ist eine luege.

3. njap. da stellt sich die frage, ob du dich mit dem etikett pluralistisch wirklich schmuecken darfst. resp. was fuer dich pluralistisch wirklich bedeutet...


AutorIn: ich
  ha ha, wenn man-frau die info nicht hatt
27.01.2003 01:57  
rita schiva roman burger haben den deal mit den bullenausgehandelt und die sind von der gbi!
ihr habt die kreuzung gehalten?
alls wir bei der kreuzung durchfuhren wart ihr nicht mehr da. schade damit hätte man-frau den druck auf die bullen aufrechterhalten können.
aber was will man-frau einem bloedsinnig doffen coca-cola drikendem juso erklären


AutorIn: hutt
> Übersetze diesen Artikel (.onion)
> Artikel als PDF runterladen (.onion)
> Diesen Artikel als e-Mail versenden (.onion)
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!