Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Bericht aus dem 2. Zug nach Fideris? ::
26-01-2003 00:37
AutorIn : RHB-Reisende
Bitte um Infos
Nachdem bei Landquart-Reisenden überall wilde Gerüchte wuchern, was mit dem 2. Zug passiert ist, der nach dem 1., der die neuen Passierbedingungen in Fideris aushandelte, aus Landquart losfuhr - und dann wieder stecken blieb, weil die Bullen sich offenbar nicht an die Abmachungen hielten...
Wären einige Leute, die in Landquart sitzen blieben froh um ein paar genauere Infos: was ist dort genau passiert?

Wipe out WEF - überall!
Wir sind solidarisch mit allen Leuten in Bern!
Zugreisende aus Zürich



 :: 8 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
  der 2. Zug...
26.01.2003 11:33  
hiho

ich war in diesem Zug!

Wir sind nach Fideris gefahren und ahben dort angehalten. Der Zugführer hat uns mitgeteilt das die Polizei Wortbrüchig geworden war und nicht wie angekündigt im Zug mit 2-3 Polizisten Gepäckkontrollen vorzunehmen (hehe wäre auch gar nicht möglich gewesen). Die Bullen hatten gar keinen Platz im Zug, aber sie haben es auch nicht versucht hereinzukommen. Es kam sowieso kein einziger bulle auch nur in die nähe des zuges.
Ein paar Demonstranten gingen nach draussen und vertraten sich die füsse. (Im zug drin war es verd. heiss, obwohl wir die heizung ganz nach unten drehten) Offenbar war der Drehleger ausgeschaltet und die Bullen spielten auf Taktik.
Ein paar wenige die nach draussen gegangen sin, vileicht 2-3 Duzend gingen durch die Schläuse (vor allem Journalisten und Kameratypen), der rest verharrte im Zug (1h lang). Danach fuhr der Zug auf einmal ohne ankündigung (und auf einmal mit offen türen (auf der hinfahrt durfte er das ja nicht) wider richtung Landquart. Er war die ganze strecke mit c.a. 10 - 20km/h unterwegs!
Kurz vor Landquart hielt er an und es begann auf einmal nach Tränengas zu riechen (vermutlich vom Heli abgeworfen).

Wir also raus aus den Zügen und uns besammelt. Dann blockierten wir ein bisschen die Kantonsstrasse und wollten uns richtung Autobahn aufmachen. Als wir das riesen Aufgebot an Bullen sahen die Auffuhren haben wir darauf verzichtet und sind richtun Landquart aufgebrochen. (der einzige andere mögliche weg anstatt autobahn).
Auf dem weg nach landquart haben sie uns massiv mit tränengas eingedeckt! (obwohl wir uns völlig friedlich verhielten). Einzig bei der Autobahneinfahrt wurde ein Schild auseinander genommen. Die Anwohner in Landquart waren auf der Strasse und haben uns unterstützt und über die Polizei geflucht!
Nur in die Häuser konnten sie uns nicht lassen, das wurde ihnen von den bullen verboten (Aussage einer Anwohnerin).
Danach hatten wir noch ein paar kleine Scharmüzel, bevor wir durch den Bullentrichtor hindurch richtung EUCH gingen.

Merci übrigens für den Grossartigen Empfang!



AutorIn: war_mal_weise
  Berichtigung
26.01.2003 11:52  
Nana, nur keine Geschichtchen erfinden. Die Bewohner haben euch ausgebuht! Aber du bist ja scheinbar für Propaganda zuständig und es macht sich schliesslich schlecht, wenn öffentlich wird, dass die Bevölkerung nicht hinter euch steht.


AutorIn: Goebbels
  ausgebuuht?
26.01.2003 12:10  
Nix da Propaganda!
Ich erzähle nur das was ich gesehen habe!
Wir wurden von einem Arsch von seinem Balkkon aus ausgebuht, der hat sich dann aber sehr rasch wider vor seinen fernseher zurückgezogen.
Dafür habe ich einige Leute am Strassenrand oder in ihren gärten gesehen die Lautstark gegen den massiven Tränengaseinsatz (in der nähe der wohnhäuser) aussprachen!
Ich habe sogar eine anwohnerin gesehen die mutig auf eine horde Bullen zugelaufen ist und mit ihnen anfing zu diskutieren!

Ich glaube der Einsatz der Polizei hat eine menge unmut unter der landquarter bevölkerung ausgelöst!
Jetzt ist nur die Frage ob die Medien es schaffen diese davon zu überzeugen das am Bullenterror einzig und alleine die bösen Guerilla Demonstranten schuld seine!

Übrigens wir wurden wie Vieh über die offene Weide getrieben!


AutorIn: war_mal_weise
  "die" bevölkerung
26.01.2003 12:11  
"die" bevölkerung gibts nicht. merkt euch das ein für alle mal.


AutorIn: zarathustra
  an goebbels
26.01.2003 12:29  
hitler ernannte goebbels im testament am 29.4.45 zum reichskanzler. goebbels aber wählte nach vergiftung seiner 6 kinder mit seiner frau magda einen tag nach seinem HERRN den freitod.
das mit seinem PERSÖNLICHEN freitod solltest du dir zu herzen nehmen!!!!!!
weg mit den diversen nazi-und faschokommentaren auf indy!


AutorIn: -
  Bevölkerung
26.01.2003 15:30  
Eigentlich klar, dass sich die Bevölkerung nicht freut, wenn sich WEF-Chaoten ihren Wohnort für Zerstörung und Krawall ausgesucht haben... aber unter Drogeneinfluss sieht die Wahrnehmung eines WEF-Chaoten halt ein bisschen anders aus.


AutorIn: Alfredo
  Frage an Alfredo
26.01.2003 15:50  
Hallo Alfredo,

bezahlt dir das Polizeikommando eigentlich zusätzlich was, oder gehört das Schreiben unsinniger, verleumderischer Bemerkungen zu deinen normalen Dienstpflichten?


AutorIn: Halif
  Eine Schande...
26.01.2003 21:31  
...dass sinnlose Gewalttäter ohne politischen Hintergrund alles kurz und klein schlagen und damit die Anliegen der friedlichen Globalisierungskritiker zunicht machen!!

Gewalt hat noch nie zu Lösungen geführt, das was ihr Brutalos tut ist reine Selbstbefriedigung für eure Verstörtheit!

No Justice - No Peace


AutorIn: Matschge
> Übersetze diesen Artikel (.onion)
> Artikel als PDF runterladen (.onion)
> Diesen Artikel als e-Mail versenden (.onion)
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!