Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: teeren und federn: bilder ::
17-01-2003 14:51
AutorIn : schellenursli
cs bundesplatz hier ein paar fotos der aktion gestern abend. mehr fotos aus bern und fotos aus luzern und freiburg werden folgen.
cs bundesplatz
cs bundesplatz
ca 19 uhr
ca 19 uhr
hehe
hehe
lieber nackt als im pelz meine ich
lieber nackt als im pelz meine ich
na ja
na ja
und die ubs
und die ubs
Mittlerweile bin ich wieder im Engadin...muss mich ein wenig von gestern erholen.
die fotos hier sind fast alle von keystone (ausser dasjenige der ubs), eigene fotos folgen in den nächsten tagen nach.


p.s.: nicht vergessen, am 22.1. um 14 uhr zum empfangskomitee zu erscheinen!!!
 :: 14 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
  an schellenursli
17.01.2003 15:21  
Du bisch en geile siech! Freu mi scho me vo dine aktionsgschichtli z göre.

Tribalis


AutorIn: Tribalis
  SUPER AKTION
17.01.2003 15:48  
Echt geile Idee....wünsche dir viel Glück bei deinen nächsten Aktionen gegen diese Verbrecher!!!

See u all in DAVOS oder anderswo.......

Mash dem down.....eine gerechtere Welt ist nötig!


AutorIn: fyiahman
  na ja
17.01.2003 17:34  
hallo ich habe da auch mitgeholfen,alleine könnte schellenursli
diese aktionen gar nie machen.er hatte ja auch stehts auf seine freundInnen im unterland hingewiesen und auch auf mafalda.
also merkt euch alle;es gibt kein sofasesseln im widerstand.es gibt nur die eigene person und die solidarität im kollektiv!
widerstand ist machbar frau nachbar, habe ich mal in zureich gelesen, vor jahren.
schellenursli hat sich ja auch anstecken lassen von den widerständigen weltweit für ein selbstbestimmtes leben.

grüssli von flurina


AutorIn: flurina@immerda.ch
  einfach...
17.01.2003 20:09  
...nur schön solche bilder. prächtig...!


AutorIn: einer der in luzern schellenursli begleitete
17.01.2003 20:17  
tolle Aktion, jawollja, damit ist die Welt gaaaanz bestimmt wieder ein gehöriges Stück besser geworden, das hat sich wahrlich gelohnt! Und bestimmt hat sich auch die arme, unterbezahlte Sau von irgendeinem Putz-Service irrsinnig gefreut, dass er oder sie Überstunden schieben und diesen Dreck sauber machen durfte...


AutorIn: Bancomaten-Troll
  Wunderbar
18.01.2003 16:50  
Tolle Aktion, wir(Aargauer CHaoten, oder politische Verbrecher) haben ähnliche Aktionen während des 25.1.03 geplant, und nicht nur in Zürich...
Ja, das ist ein Versprechen hehehe!


AutorIn: Staatsfeind
  @ bancomaten troll
18.01.2003 17:04  
du motzt doch über jede Aktion wo halt auch mal was an Arsch geht, und findest dass sie nix bringt, und jetzt will ich mal von dir hören, was du denn so tolles tust, damit die welt besser wird!
Würd mich nicht verwundern wenn du ans open-forum gehst, und mit dem Dialog die welt verbessern willst...höhö
und das Putzpersonal kann sich grad so gut freuen über diese unkonventionellen Arbeitsbeschaffungsmassnahmen.
SACHSCHADEN MUSS DABEI SEIN!!!!


AutorIn: egal
  @egal
18.01.2003 17:31  
keineswegs, mein kleiner Freund der Sonne. Denn, schon mal auf die Idee gekommen, dass sich die Welt nicht verbessern lässt, aus dem schlichten Grund, dass die Gesamtproblematik in der Menschheit selber begründet ist, welche halt nicht aus ihrer Haut kann und nur allzu menschlich ist? Um die Welt zu verbessern, müsste man also die Menschheit als solches vernichten und ich denke kaum, dass das mit deinen ach so humanistischen Ansichten korreliert...

in dem Sinn: "There will be no dawn for men, a new Power is rising!" - Die Welt den Trollen!


AutorIn: Bancomaten-Troll
  weisst du was?
18.01.2003 23:59  
weisst du was, du Troll? Das interessiert mir nicht! Mich interessiert, dass ich nicht frei bin!


AutorIn: egal
  @egal
19.01.2003 11:18  
och, du armes Würstchen, meine Tränen rollen schon. Und für was bist du konkret nicht frei genug? Und: Wer soll dir diese Freiheit bitte schön liefern, wir wissen schliesslich aus Erfahrung, dass kein System funktioniert, halt eben aus dem Grund, weil der menschliche Faktor alles zunichte macht, selbst wenn die grundsätzlichen Absichten eigentlich nicht übel wären. Aus Marxismus wird so Stalinismus, aus Anarchie ein oligarchisches Terror-Regime, usw., wie gesagt, selbst all die Weltverbesserer, die stets das Gute schaffen wollen, erreichen letztendlich nur das Böse. Na denn, gute Nacht, du unfreier, ach so bemittleidenswerter Schweizer, der ja so hart leiden muss unter diesem unmenschlichen Regime hier..


AutorIn: Bancomaten-Troll
  respekt!
20.01.2003 13:42  
ich muss schon sagen: respekt! man hört/sieht selten von leuten die tatsächlich solche aktionen starten...meistens wird nur groß geredet...
ob deine aktion wirklich etwas bewirkt hat was die welt verändert wage ich zu bezweifeln,-aber immerhin ist es ein schrei an die öffentlichkeit. und da sie auch ziemlich spektakulär ist-hat die öffentlichkeit bestimmt auch aufgehorcht. das kann ich leider nicht wissen da ich seit zwei jahren nicht mehr in zürich wohne-aber ich kenne die schweizer und bei so viel verhasstem schmutz bei einer so sehr geliebten schweizer bank- das MUSS aufsehen erregt haben:)
das ist sehr wichtig...denn unser ganzes system ist im prinzip von den medien abhängig....es kann nichts interessant sein ohne dass es in den medien ist-erst wenn etwas in die nachrichten kommt ist es interessant. daher: respekt! ich glaub du hast einen guten weg gewählt! schon mal von diesem einen typen gehört, der eine mc donalds filiale demoliert hat, kur vor deren eröffnung? dieser einzelne mensch hat schon einiges bewirkt, nur dadurch, dass er die aufmerksamkeit der medien auf sich gezogen hat....ALLE aktionen haben erst dann einen sinn, wenn sie in den medien sind (so auch z.b demonstrationen etc., wobei die meldung in den medien natürlich wenigstens einigermassen positiv sein müssen da sonst das gegenteil erreicht wird...)
auf jeden fall solltest du, schellenursli, und alle andern hier die erkannt haben dass so einiges in unserer schönen welt schief geht dieses buch lesen (falls noch nicht gelesen): SCHWARZBUCH MARKENFIRMEN
wirklich sehr informativ!! naja...das war auch SCHON:) mein kommentar zu dieser aktion...also: weiterhin viel erfolg mit euren (ich nehme an, du hast sie nicht allein durchgeführt) aktionen-und viel mut und kraft was zu verändern
wünscht dir (euch)
hannah aus wien
(p.s: es freut mich immer wieder solche positiven meldungen aus meiner geliebten und zugleich verhassten schweiz zu hören!-danke:))


AutorIn: hannah | Web:: http://www.geocities.com/kunstundso2/start.html
  der sinn von unsinnigem
26.01.2003 00:02  
Klar durch diese Aktion wurde der ubs-chef wohl kein bisschen ärmer oder menschlicher aber das hat wohl einen einfachen grund: Solche aktionen sind ausnahmen, erregen für kurze zeit die öffentlichkeit, doch bevor sich jemand gedanken darüber macht, sind sie auch schon wieder vergessen. Natürlich kann man auch kein positives feedback der boulevardpresse erwarten. Das geht solange so, wie solche aktionen einzelfälle bleiben. ihr wisst was ich damit sagen will. Geschehen solche dinge öfter, machen sich die leute langsam gedanken, und der angegriffene multikonzern muss sich um sein image bemühen...

Dabei ist es aber immer noch ein Unterschied ob man die bancomaten demoliert und vollsprayt, oder ob man sich was einfallen lässt.


AutorIn: vivaZapata
  @troll
01.02.2003 23:13  
he troll, eigentlich hast du recht, dass sachbeschädigung eigentlich keine lösung ist. du musst mir jedoch recht geben, dass wenn jeder diese meinung vertritt, und alles als gegeben anschaut die welt sicherlich auch nicht im geringsten besser wird. vorallem wenn man möchtegern fachaustrücke und phrasen benutzt wie du. mit deiner von oben herablassenden art schürst du nur weiteren hass gegen das heutige system.
ich bin persönlich bin auch nicht dafür, dass jeder loszieht, und alle bankomaten geteert und gefedert werden. wie sol ich da noch geld für weed hernehmen ;-).

@egal
vielleicht findest du noch einen anderen weg die öffentlichkeit wachzurütteln. mir ist jedoch klar, dass dies bei der heutigen medienkultur nicht einfach sein wird.

motto:
kiffen statt töten

peace hoscheli



AutorIn: hoscheli
  weiter so!
15.05.2003 07:26  
Gute Aktion!!
Nur so können wir etwas erreichen!
Wir müssen militanter werden,
aufsehen erregen! Wie wollt ihr friedlich diesem
"neutralen" System widerstand bieten?
Jeder muss kaempfen, zusammen sind wir stark!
Smash g8 évian. smash wef!!
gruess j4k


AutorIn: j4k
> Übersetze diesen Artikel (.onion)
> Artikel als PDF runterladen (.onion)
> Diesen Artikel als e-Mail versenden (.onion)
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!